FANDOM


Legends-30pxHandwerklich gut

Die Lahsbees sind freundliche, hilfsbereite und intelligente Wesen, die auf dem Planeten Lahsbane beheimatet sind. Diese Spezies ist vor allem für ihren ungewöhnlichen Lebenszyklus bekannt. Wenn Lahsbees erwachsen werden, verwandeln sie sich in so genannte Huhks. Diese sind überaus gefährlich und leben von ihren jüngeren Artgenossen getrennt.

Beschreibung

Die Lahsbees sind umgängliche, friedfertige und hilfsbereite Wesen, die einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn haben. Sie sind zwischen 90 und 110 Zentimeter groß[2] und haben ein blaues oder rosafarbenes Fell. In Größe, Gewicht und Aussehen gibt es keine erkennbaren Unterschiede zwischen den Geschlechtern[2]. Ihre Gesichter erinnern entfernt an die von Katzen. Die Lahsbees sprechen eine eigene Sprache, die ebenfalls Lahsbee[2] genannt wird. Lahsbees sind zwar intelligent, aber sie sind sehr verspielt und scheinen kaum etwas ernst zu nehmen. Sie führen ein einfaches Leben in den Wäldern ihrer Heimatwelt und verabscheuen jede Art von moderner Technologie. Wenn sie erwachsen werden, durchlaufen sie innerhalb weniger Augenblicke eine grundlegende Metamorphose. Dabei verwandeln sie sich in Huhks, die größer und stärker als Wookiees und im Gegensatz zu den Lahsbees wild, leicht reizbar und angriffslustig sind. Die Huhks leben in einer Stadt, deren Betreten allen anderen Lebewesen verboten ist. Hin und wieder kommt es allerdings vor, dass sich einzelne Huhks in die Wälder verirren. Für jeden, der ihnen begegnet, kann dies unangenehme Folgen haben.[1]

Obwohl die Huhks dazu in der Lage sind, mit den gefährlichen Raubtieren von Lahsbane fertig zu werden, scheinen sie nicht den Wunsch zu verspüren, die wesentlich schwächeren Lahsbees zu beschützen. Es ist jedoch bekannt, dass einzelne Huhks Gemeinschaften der Lahsbees vor Eindringlingen von außerhalb gerettet haben.[2]

Xenobiologen versuchen noch immer zu ergründen, welche evolutionären Umstände den ungewöhnlichen Lebenszyklus der Lahsbees bewirkt haben und woher die zusätzliche Masse bei ihrer Verwandlung in Huhks kommt. Eine umstrittene Theorie besagt, dass die Lahsbees und die Huhks nur zum Teil in dieser Dimension existierten und sich ein Teil ihres Geistes und ihres Körpers in einer anderen Dimension, die von Sensoren nicht erfasst werden könne, befinde. Die Verwandlung sei möglich, weil die Grenze zwischen den Dimensionen im Raum um Lahsbane und Endor geschwächt sei. Dies sei auch der Grund für die ungewöhnlichen Hyperraumbedingungen in dieser Region der Galaxis. Diese Theorie wird jedoch von den meisten als Unfug abgetan, und es sind bislang noch keine ersthaften Versuche unternommen worden, sie zu beweisen.[2]

Geschichte

Im Jahre 3 NSY stürzte ein Rebellen-Pilot namens Yom Argo auf Lahsbane ab. Einer der Lahsbees versuchte ihm zu helfen, doch Argo erlag schließlich seinen Verletzungen. Kurz darauf starb auch der Lahsbee. Seine Angehörigen brachten die Bänder, auf denen Argos Missionslogbuch gespeichert war, in die verbotene Stadt der Huhks, um sie dort als Erinnerung an den Verstorbenen aufzubewahren. Kurz darauf kamen die Rebellen Luke Skywalker, Leia Organa, Lando Calrissian und Chewbacca in Begleitung der Zeltronerin Dani, die sich ihnen zeitweilig angeschlossen hatte, auf der Suche nach Argo nach Lahsbane. Die Lahsbees erzählten ihnen von Argos Absturz und von den Bändern. Die Rebellen holten Argos Bänder aus der Stadt, und die Lahsbees überließen sie ihnen, denn nachdem sie erkannt hatten, dass sie mit der von ihnen verabscheuten Technologie zu tun hatten, fanden sie sie ekelhaft.[1]

Kurze Zeit später nahmen einige Vertreter der Lahsbees an einem Treffen von Diplomaten auf der Raumstation Kabray teil. Während eines Bankettes erreichte einer von ihnen überraschend das nächste Stadium des Lebenszyklus seiner Spezies und verwandelte sich in einen Huhk. Das Bankett drohte einen katastrophalen Ausgang zu nehmen, doch Leia Organa, die sich zusammen mit Luke Skywalker und dem Hoojib Plif in geheimer Mission auf der Raumstation aufhielt und sich zur Tarnung für eine Sängerin ausgab, konnte den Huhk mit ihrem Gesang besänftigen.[3]

Hinter den Kulissen

Die Lahsbees und die Huhks hatten ihren ersten Auftritt im erweiterten Universum in der Comicgeschichte Die Geisterstadt der Katzenmenschen! von Mary Jo Duffy, die im US-amerikanischen Original im Jahre 1983 und auf Deutsch im Jahre 1984 erschien. In der Comicgeschichte Diva der Sterne kehrten sie zurück, und später erhielten sie auch Eintragungen in The Complete Star Wars Encyclopedia und in Alien Anthology.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.