FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Lannik Racto war ein Gangsterboss auf dem Planeten Coruscant, welcher von Jaden Korr im Jahr 14 NSY wegen der Herstellung illegaler Kampfdroiden verhaftet wurde.

Biografie

Anonyme Informanten unterrichteten die Akademie der Jedi darüber, dass eine große Anzahl von illegalen Killerdroiden, welche offiziell verbannt und daher eigentlich nicht mehr hergestellt wurden, auf dem Schwarzmarkt auftauchte. Lannik Racto wurde verdächtigt, diese Killerdroiden in einer versteckten Fabrik im Auftrag der Jünger Ragnos' herzustellen. Jaden Korr wurde daher ausgesandt, um Racto festzunehmen.

Ractos Verhalten nach der Ankunft des Jedi-Schülers zeugte nicht gerade von seiner Intelligenz. So machte er sich dadurch verdächtig, dass er die Brücke, welche zu seinem Anwesen führte, in die Luft sprengte, um Korr den Zugang zu versperren. Auch unterschätzte er Korr, denn dieser konnte sich auf Umwegen durch die Reihen von Ractos´ Söldnern und Killerdroiden bis hin zum Anwesen vorkämpfen.

Im Büro des Gangsters lief Jaden ihm dann in die Falle: Während Racto einen Schutzwall um seinen Schreibtisch herunterließ, hetzte er vier Killerdroiden auf Jaden. Als der Jedi-Schüler diese jedoch besiegen konnte, war Lannik Racto auf einmal erstaunlich kooperativ und ließ sich ohne Probleme verhören.

Nachdem er gestanden hatte, eine versteckte Fabrik auf Nar Shaddaa zu unterhalten, wurden Agenten der Neuen Republik entsandt, um diese stillzulegen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.