FANDOM



Kanon-30pxÄra Imperium

Die Lawbringer war ein Sternzerstörer der Imperium I-Klasse, der dem Befehl von Agent Kallus, einem Beamten des Imperialen Sicherheitsbüros, unterstand. Neben ihm kommandierte aber auch noch ein weiterer Offizier das Schiff, da er selbst nicht in der Lage war, es allein zu befehligen. Vorrangig diente die Lawbringer ihm als Kommandoschiff für die Suche nach Rebellenzellen und zum Schutz des Planeten Lothal vom Orbit aus. Für den Fall, dass er sich auf den Planeten begeben musste, blieb das Schiff im Orbit zurück und wartete weitere Befehle ab.

Geschichte

Als Agent Kallus im Jahr 5 VSY nach Lothal entsandt wurde, um dort gewisse Rebellenaktivitäten zu untersuchen, fungierte die Lawbringer als Kommandoschiff für all seine weiteren Operationen. Dabei leitete er an Bord des Schiffes den Gefangenentransport nach Kessel um und stellte einer bekannten Rebellenzelle eine Falle. Nachdem die Ghost einen imperialen Transporter unter einem Vorwand geentert hatte und einige Crewmitglieder an Bord des Schiffes gelangten, sprang die Lawbringer aus dem Hyperraum und zog beide Schiffe mithilfe eines Traktorstrahls in ihren unteren Hangar. Jedoch wurde das Schiff bei der darauffolgenden Flucht der Rebellen leicht beschädigt. Als die Ghost und deren Besatzung eine erneute Rettungsmission wagten, um einen der ihren aus der Gewalt von Kallus zu befreien, musste die Lawbringer, aufgrund einer schweren Explosion im unteren Hangar, ein Leck hinnehmen. Kallus benötigte den Sternenzerstörer bei seiner Mission auf Kessel allerdings nicht und schickte ihn zur Wartung nach Lothal zurück, um alle Schäden ausbessern zu lassen.

Hinter den Kulissen

  • „Lawbringer“ ist englisch und bedeutet soviel wie „Gesetzesbringer“.
  • Im Pilotfilm der Serie Rebels sieht man in den ersten Minuten einen Sternzerstörer, bei dem es sich um die Lawbringer handeln könnte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.