Fandom


Legends-30px30px-Ära-Sith

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Also von der The Old Republic Story bzw. den Romanen her und der Weg und die Umstände zum Kanzleramt, isses noch ein wenig wenig... --Solorion Talk-icon 10:31, 17. Jul. 2015 (UTC)

The Old RepublicKnights of the Fallen Empire fehlt noch. --Naberria (Diskussion) 15:34, 28. Mär. 2020 (UTC)

Leontyne Saresh war die Gouverneurin des Planeten Taris während des Konfliktes der Alten Republik. Die Twi’lek-Senatorin wurde zur Nachfolgerin ihres politischen Rivalen Dorian Janarus um das Amt des Obersten Kanzlersder Galaktischen Republik.

Biografie

Großer Galaktischer Krieg

Die Vorfahren von Leontyne Sareshs Familie lebten lange Zeit auf Taris, allerdings wurde die Frau auf Edusa großgezogen und in ihrer Kindheit während des Großen Galaktischen Krieges vom Sith-Imperium versklavt. Obwohl sie in der Unterdrückung aufwuchs, gab sie nie die Hoffnung auf ein Leben in Freiheit auf und schaffte es durch das Anzetteln einer Revolte auf ihrem Heimatplaneten den imperiale Besatzer zu entkommen. Sie floh in den republikanischen Raum und widmete ihr Leben der Beendigung imperialer Verbrechen in der Galaxis. In den letzten Jahren des Großen Galaktischen Krieges entwickelte sich Saresh zu einer imposanten Anführerin, die primär für Flüchtlinge und ehemalige Sklaven arbeitete, um diesen in der Republik eine neue Heimat bieten zu können. Sie stach außerdem als vehemente Gegnerin der Friedensgespräche mit dem Sith-Imperium hervor und musste dabei mit ansehen, wie das Imperium Coruscant angriff.[1]

Kalter Krieg

Während des Kalten Krieges zwischen den beiden galaktischen Supermächten zeigte sich Saresh frustriert über die naive politische Führung der Republik und insbesondere des amtierenden Obersten Kanzlers Dorian Janarus. So half ihr listiger Berater und späterer Ehemann Aidan Wurt ihr bei ihrer ambitionierten Karriere als Senatorin des Galaktischen Senates und entwickelte für sie eine erfolgreiche Kampagne aus ihrer tragischen Vergangenheit, damit sie an Popularität in der republikanischen Bevölkerung gewinnen konnte.[1]

Da sich Saresh immer wieder öffentlich und kompromisslos für die vollständigen Vernichtung des Sith-Imperiums aussprach, wurde die Twi'lek zur Gouverneurin von Taris ernannt – ein Posten, der schon mehr als eine vielversprechende politische Karriere beendet hatte. Anders als ihre Vorgänger versuchte Saresh jedoch mit der Taris-Wiederaufbau-Behörde die Herausforderung des Wiederaufbaus von Taris anzugehen und setzte alle ihrer beachtlichen Mittel dazu ein, die unzähligen Probleme der im Jahr 3956 VSY verwüsteten Welt anzugehen.[2] Ihr Wiederaufbauprojekt kam jedoch prompt ins Stocken durch die Angriffe durch das Sith-Imperium, wobei auch ihr Ehemann und tausende von Siedler getötet wurden.[1]

„Unser Ziel auf Taris ist klar: Wir bauen alles auf, was die Sith zerstört haben, und erinnern die Galaxis daran, dass die Republik niemals aufgibt. Aber die Ressourcen sind knapp und wir müssen uns einigen schweren Herausforderungen stellen: toxische Chemieabfälle, plündernde Piraten und...die Kreaturen der Wildnis.“
— Leontyen Saresh zum Wiederaufbau von Taris (Quelle)

3643 VSY kamen die Wiederaufbaubemühungen der tarisianischen Gouverneurin erneut ins Stocken. So wurde über dem Planeten eine viermonatige Quarantäne durch den Galaktischen Senat verhängt, nachdem die lokalen Rakghoule zahlreiche unterirdische Tunnel der riesigen Ruinen auf Taris nutzten, um von dort aus die republikanischen Arbeiter anzufallen und so die Rakghoul-Seuche zu verbreiten. Da jegliche Fortschritte beim Wiederaufbau durch die Angriffe zunichte gemacht wurden, gab die Senatorin in Absprache mit Chief Trig die kontrollierte Sprengung der Tunnel durch die Platzierung von Sprengstoff in den Lüftungsschächten – welche mit der republikanischen Neusiedlungszone verbunden waren – in Auftrag.[3]

Zweiter Galaktischer Krieg

Mit Ausbruch des Zweiten Galaktischen Krieges wurde Saresh in einer Welle politischer Unterstützung und öffentlicher Leidenschaft direkt als Nachfolgerin des Obersten Kanzlers Dorian Janarus bestimmt. Saresh versprach nach ihrer Ernennung, dass sie der Republik zum endgültigem Sieg über das Sith-Imperium verhelfen würde.[1]

Im Jahr 3636 VSY witterte die Kanzlerin ihre große Chance, als sie von tumultartigen Zuständen in Neu-Adasta durch den Dreifachagenten Rane Kovach informiert wurde und begann daraufhin die Invasion von Ziost. Sie tarnte den militärischen Akt in ihrer HoloNetz-Ansprache als notwendigen Eingriff in einer humanitären Krise auf Ziost[4] und ignorierte jegliche Warnungen des SID-Agenten Theron Shan über die zerstörerischen Pläne des Sith-Imperators.[5] Saresh spielte die Situation herunter und auch ihr Beratungsspezialist Hance Rugel erkannte den Ernst der Lage erst[6][7], als Ziost bereits von Vitiate zerstört wurde.[8]

Hinter den Kulissen

Leotyne ist ein NPC (NonPlayerCharacter) in dem MMORPG The Old Republic. Bei der Vorgängerstory zu TOR gibt es einen Charakter namens Guun Han Saresh. Womöglich sind sie und Guun verwandt. Dazu gibt es allerdings keine Einzelheiten.

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 The Old Republic Encyclopedia (Seite 29)
  2. The Old Republic (Kodexeintrag: Gouverneurin Saresh)
  3. The Old Republic (Nebenquest: „Wiederaufbaubemühungen“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Taris)
  4. The Old Republic (Kodexeintrag: Invasion von Ziost)
  5. The Old Republic (Quest: „Energielos“ der Fraktion Republik auf Ziost)
  6. The Old Republic (Brief: Ziost-Offensive von Büro der Obersten Kanzlerin an Jedi-Ritter)
  7. The Old Republic (Brief: Unterbrechung von Büro der Obersten Kanzlerin an Jedi-Ritter)
  8. The Old Republic (Quest: „Bitteres Ende“ der Fraktion Republik & Imperium auf Ziost)
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+