FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Kommandant Llanmore war ein menschlicher Offizier im Dienst der Galaktischen Republik und nahm während der Klonkriege an der Verteidigung von Praesitlyn teil.

Geschichte

Während des Krieges zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation Unabhängiger Systeme diente der noch junge Kommandant Llanmore unter dem Corellianer General Khamar auf dem Planeten Praesitlyn. Auf diesem befand sich auch das für die Republik wichtige Intergalaktische Kommunikationszentrum.

Als die Separatisten, unter dem Befehl von Admiral Pors Tonith, eine groß angelegte Invasion des Planeten begannen, erhielt Llanmore von Khamar den Befehl, den Tafelberg und das sich darauf befindende Kommunikationszentrum zu verteidigen. Nachdem eine Armee Kampfdroiden direkt am Fuße des Tafelberges Stellung bezogen hatte und der Kontakt zu General Khamar abbrach, bereitete sich Llanmore zusammen mit der Reija Momen auf das letzte Gefecht vor. Die Leiterin des Intergalaktischen Kommunikationszentrums, welche Llanmore mochte – war er doch einer der vielen Söhne, die sie nie gehabt hatte – und ihn wegen seiner militärische Akkuratheit belächelte, die er in ihrer Gegenwart an den Tag legte, entschied sich dafür, die Kommunikationsanlagen zu zerstören und erhoffte sich von Llanmore Zeit für diese Arbeiten. Der loyale Kommandant entsprach dem Wunsch von Reija, den er als Befehl verstand, und griff mit seinen Truppen die Droiden der Konföderation an. Das vergleichsweise kleine Bataillon kämpfte einen heroischen Verzweiflungskampf gegen eine Übermacht aus tausenden von Kampfdroiden. Doch der heftige Kampf war nach kurzer Zeit beendet und Llanmore und seine Soldaten standen als Verlierer fest und verloren ihr Leben.

Kurz darauf besetzten die Separatisten das Kommunikationszentrum und kontrollierten den Planeten, bis er von Nejaa Halcyon und Anakin Skywalker befreit werden konnte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.