FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Klon-Captain; für einen anderen Klon-Captain mit dem Spitznamen „Lock“ siehe CC-4142.
„Bis ich tot bin... bin ich derjenige, der hier die Befehle gibt.“
— Lock (Quelle)

Captain Lock war ein Klonkrieger, der in der Armee der Galaktischen Republik diente und in den Klonkriegen kämpfte.

Biografie

Nachdem Lock seine Ausbildung auf dem Planeten Kamino abgeschlossen hatte, wurde er in den Klonkriegen das erste Mal eingesetzt und überlebte zahlreiche Einsätze, von denen er zahlreiche Spuren auf seiner Rüstung behielt und diese als eine Art Auszeichnung trug.

Nachdem die Konföderation unabhängiger Systeme das neue Schlachtschiff Malevolence zum Einsatz gebracht hatte, hatte dieses in einer großen Schlacht von der Republik zerstört werden können. Da der Senat und die Jedi jedoch vermuteten, dass die Quarren dieses Schiff entworfen und gebaut hatten, wurde Lock mit mehreren anderen Klonkriegern ausgeschickt, um das Wrack der Malevolence nach Hinweisen auf eine Beteiligung der Quarren zu durchsuchen. Nach einiger Suche entdeckte einer der Klonkrieger unter Locks Kommando das Emblem der Quarren-Schiffswerften, weshalb Lock dem Neuling den Spitznamen Sharp gab. Doch auch ein anderer Klonkrieger entdeckte einen Hinweis auf die Beteiligung einer anderen technologischen Quelle der Separatisten, doch bevor sie weiter ermitteln konnten attackierte ein überlebender Kampfdroide die Klone. Obwohl er schnell zerstört werden konnte, war einer der Soldaten, CT-5177, getroffen worden, und da Lock keinen seiner Männer verlieren wollte, ließ er den verwundeten Soldaten in das Shuttle tragen und verließ mit seiner Truppe den Mond.

Nachdem die Jedi herausgefunden hatten, dass die andere technologische Quelle KynachTech Industries auf Kynachi war, wurde Lock mit den drei Klonkriegern dem Jedi-Meister Ring-Sol Ambase zugeteilt, der selbst von Kynachi stammte und die Mission dorthin leiten sollte. Einige Zeit nachdem sie von Coruscant aufgebrochen waren, traf das Schiff der Klonkrieger bei Kynachi ein, wo es jedoch augenblicklich von separatistischen Streitkräften angegriffen wurde. Da der Frachter ein ziviles Schiff war und sie eigentlich unentdeckt nach Kynachi hätte schmuggeln sollen, waren die republikanischen Truppen dem Angriff wehrlos ausgeliefert, sodass ihnen nur die Flucht zu den Rettungskapseln blieb. Doch als sie die Rettungskapseln bestiegen wurde schnell ersichtlich, dass diese manipuliert worden waren, sodass sie manuell von außen gestartet werden mussten. Nachdem Lock einen seiner Leute zurückgewiesen hatte, löste er selbst die Kapseln aus und starb wenige Augenblicke später, als der Frachter explodierte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.