FANDOM


Kanon-30pxÄra RepublikÄra KlonkriegeÄra ImperiumÄra Widerstand

„Ich bin zu weit gereist und habe zu viel gesehen. In der Galaxis herrscht überall Verzweiflung. Ohne die Jedi kann es kein Gleichgewicht der Macht geben.“
— Lor San Tekka zu Poe Dameron (Quelle)

Lor San Tekka war ein menschlicher Mann, der einige Zeitalter miterlebte und dabei den Jedi oft eine Hilfe war.

Biografie

Lor San Tekka wurde in der Jahren vor den Klonkriegen geboren und erlebte mit, wie die Galaktische Republik ins Galaktische Imperium transformiert wurde und wie dieses durch die Rebellen-Allianz in der Schlacht von Endor besiegt wurde.

Nachdem sein Wissen sich für die Jedi-Geschwister Leia und Luke Skywalker als nützlich erwiesen hatte, ließ er sich schließlich nach Jahrzehnten des Reisens im Dorf Tuanul auf dem Planeten Jakku nieder und widmete sein Leben im Ruhestand der Kirche der Macht, der er bereits seit den imperialen Zeiten angehört hatte.

Im Jahr 34 nach der Schlacht von Yavin schickte Leia ihren Piloten Poe Dameron zu ihm, in der Hoffnung, dass Tekka ihr dabei helfen könnte, ihren verschwunden Bruder wiederzufinden. Tatsächlich konnte dieser dem Widerstandskämpfer gerade noch eine antike Datenspeichereinheit überreichen, bevor das Dorf von Streitkräften der Ersten Ordnung angegriffen wurde. Ihr machtsensitiver Anführer Kylo Ren konfrontierte Tekka und tötete ihn schließlich, als dieser sich weigerte zu kooperieren.

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Lor San Tekka in der Datenbank von StarWars.com
  2. Laut der Enzyklopädie ist Lor „so alt, dass er die Zeit der Jedi vor den Klonkriegen miterlebt hat.“
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 Das Erwachen der Macht – Die illustrierte Enzyklopädie
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.