Fandom


(Hand des Imperators: Rechtschreibung, Grammatik)
Zeile 4: Zeile 4:
 
|Bild=Lumiya.jpg
 
|Bild=Lumiya.jpg
 
|Bildgröße=250px
 
|Bildgröße=250px
|Spezies=[[Menschen|Mensch]]
+
|Spezies=[[Menschen|Mensch]] ([[Cyborg]])
 
|Geschlecht=weiblich
 
|Geschlecht=weiblich
 
|Haare=Rot
 
|Haare=Rot
Zeile 57: Zeile 57:
   
 
[[en:Lumiya]]
 
[[en:Lumiya]]
  +
[http://www.beispiel.de Link-Text]

Version vom 11. Juli 2007, 18:39 Uhr

30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy

Vorlage:Sith Lumiya, ursprünglich bekannt als Shira Brie, ist eine Sith-Lady, die einst von Darth Vader ausgebildet wurde. Seit einem Kampf gegen den Jedi Luke Skywalker, bei dem Lumiyas Raumschiff abgeschossen wurde, ist sie in einem Cyborg-Körper gefangen und in ihrer Fähigkeit, die Macht zu verwenden, sehr eingeschränkt. Lumiyas Markenzeichen ist ihre selbst konstruierte Waffe, die Lichtpeitsche.

Den Tod des Imperators und seiner rechten Hand Darth Vader überlebte sie, da sie sich zu dieser Zeit nicht an Bord des zweiten Todessterns aufhielt. Mit ihrem Wissen über die Dunkle Macht überdauerte sie viele Jahre, bis sie 40 NSY wiederkehrte.

Biografie

Frühe Jahre

Bereits in jungen Jahren wurde Shira Brie von Darth Vader entdeckt. Der Sith-Lord erkannte die außerordentliche Machtbegabung dieser Frau und sorgte dafür, dass sie auf der Imperialen Akademie auf dem Planeten Carida zu einer regimetreuen Imperialen ausgebildet wurde. Auf Carida lernte Shira Brie weitreichende Kenntnisse und Fertigkeiten für Spionage-, Infiltrations- und Mordeinsätze. Nach ihrer Ausbildung wurde sie in den Imperialen Geheimdienst versetzt, wo sie unter Ysanne Isards Leitung stand.

Pilotin der Sonderstaffel

Auf persönliche Anweisung von Darth Vader sollte Shira Brie einer Mission nach Arbra folgen, wo sie den Rebellen Luke Skywalker zu einem Beitritt des Imperiums bewegen musste. Auf Arbra hatten sich die Rebellen nach der verlorenen Schlacht von Hoth einen neuen temporären Stützpunkt eingerichtet. In der Identität einer Überlebenden des Massakers von Chinshasso auf dem Planeten Shalyvane, welches von Imperator Palpatine inszeniert und ausgeführt wurde, schlich sich Shira in den Rebellen-Stützpunkt. Durch die freundliche Aufnahme der Rebellen gelang es Shira schnell, Kontakt mit Luke herzustellen. Die beiden freundeten sich an und Shira wurde sogar in den Dienst der Sonderstaffel gestellt.

An der Seite von Luke flog Shira zusammen mit der Sonderstaffel in einer Mission, um die Wolkenstadt auf dem Planeten Bespin zu befreien. Der Umstand, dass einige Piloten der Flotte mit imperialen TIE-Jägern flog, die sie zuvor kaperten und modifizierten, sorgte dafür, dass sich die Mitglieder der Sonderstaffel nur schwer von tatsächlichen Feinden unterscheiden ließ. Während des Gefechts mit den Imperialen wurde Lukes TIE-Jäger getroffen und sein Freund-/Feinderkennungssystem fiel aus. Luke versuchte jedoch weiterzukämpfen, indem er instinktiv Feinde abschoss, die er durch die Macht als solche identifizierte. Dies führte dazu, dass er auch Shira Brie als Imperiale erkannte und abschoss. Erst später bemerkte Luke, dass er eine vermeintliche Kameradin tötete und machte sich große Vorwürfe.

Hand des Imperators

Auch die anderen Piloten der Sonderstaffel waren zutiefst erschüttert, dass Luke aus Vertrauen zur Macht eine Kameradin abschoss und ein tödliches Unglück auslöste. Als Luke zusammen mit dem Wookiee Chewbacca später nach Shalyvane reisten, kam die Wahrheit über Shiras Absichten und Aktivitäten im Imperium ans Licht. Dies entlastete Luke, da er somit eine Spionin des Imperiums tötete, von der alle glaubten, sie sei eine Überlebende des Chinshasso-Massakers.

Während die Rebellen annahmen Bria sei tot, rettete Darth Vader sie schwer verletzt aus dem Wrack des TIE-Jägers. Anschließend übergab er sie in die Obhut einiger Wissenschaftler, die auf Vaders Sternzerstörer, der Executor, zugegen waren. Nach zahlreichen chirurgischen Eingriffen konnten Vaders Wissenschaftler Shiras Körper weitestgehend wieder herstellen oder mit mechanischen Ersatzteilen komplettieren. Als Shira wieder aus dem Koma erwachte, war sie schockiert über ihren Anblick, der sich ihr mit zahlreichen Prothesen bot, die sie wie ein Droide aussehen ließen. Sie schwor sich den Urheber ihrer Leidensgeschichte, Luke Skywalker, zur Rechenschaft zu ziehen und ihre ohnehin ausgeprägte Machtfertigkeit wurde durch ihren Hass noch stärker. Sie bediente sich immer mehr der Künste der Dunklen Seite.

Mit steigender Macht wurde sie schließlich zu Imperator Palpatines stärkster Attentäterin. Als seine „Hand“ begab sie sich auf eine Mission zur Sith-Hauptstadt Ziost, wo sie sich mit den Künsten der Sith vertraut machte. Mithilfe der Sith-Technologie schuf sie außerdem die berüchtigte Lichtpeitsche, die aufgrund ihrer vielen Pranken und der größeren Reichweite im Kampf gegen Jedi deutlich effizienter war als die starren Lichtschwerter ihrer Gegner. Als Shira von ihrer Mission auf Ziost zurückehrte, stellte sie fest, dass das Imperium in der Schlacht von Endor eine schwere Niederlage erleiden musste. Außerdem waren ihre beiden Führungspersonen Palpatine und Darth Vader gefallen.

In den folgenden Jahren verbündete sie sich mit jeglichen Feinden, die der Rebellion und der späteren Neuen Republik ebenfalls den Kampf ansagten, um mit vereinten Kräften aufzutreten. Größere Erfolge bei ihrem Feldzug blieben ihr jedoch verwehrt, bis sie später von Ysanne Isard rekrutiert wurde, um Mara Jade, die frühere Hand des Imperator Palpatine, zu töten. Diese Mission brachte sie jedoch nie bis zu ihrem Ziel. Stattdessen widersetzte sie sich Ysannes Anweisungen, um ihren Kampf gegen die Neue Republik auf eigene Faust fortsetzen zu können.

Quellen

Link-Text

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.