Fandom


Legends-30px30px-Ära-Sith

Der Lytle-Außenposten[1] , auch genannt Lytle-Forschungsaußenposten[2], war ein republikanischer Stützpunkt im Tularan-Sumpfland des Planeten Taris während der Ära der Alten Republik.

Beschreibung

Der Außenposten befand sich östlich der Wegpunkt-Station Morne beim zerstörten Rohrwerk und wurde hauptsächlich durch Verteidigungsgeschütze, Barrikaden und Soldaten der Armee der Galaktischen Republik verteidigt.

Geschichte

Während des Kalten Krieges zwischen der Republik und dem Sith-Imperium versuchte der Vorarbeiter Meropta eine Leitung für die Wasservorräte der Unterstadt-Hydrostation zu bauen. Der Sprengstoff dafür wurde zwar bereits platziert, doch wurden seine Männer durch Angriffe der Schlotterkröpfe vertrieben.[3]

In etwa zur selben Zeit erbat der stationierte Commander Bhoenn bei einem republikanischen Unterstützer Hilfe dabei, die Überlebenden einer abgestürzten Rettungskapsel ausfindig zu machen.[4]

Um circa 3642 VSY kam Senaru nach Taris auf der Suche nach Heilung für die Bewohner seines Heimatmondes, welcher durch den Absturz eines Chemiefrachters mit Hrucium-5 vergiftet wurde und insbesondere die Tierwelt dahinraffte. Er erhoffte sich bei dem Studieren von Taris' Ökosystem ein eigenes, künstlich regulierbares Ökosystem für seinen Mond zu schaffen. Dafür engagierte er einen republikanischen Unterstützer, um mithilfe eines Kreaturenscanners Scans von den Anomalien der tarisianischen Tierwelt zu machen. Er benötigte die Messwerte um zu überprüfen, wie es den Kreaturen gelingen konnte, sich an die giftige Umwelt anzupassen.[5]

Quellen

Einzelnachweise

  1. The Old RepublicKarte
  2. The Old RepublicGleiter des Lytle-Forschungsaußenpostens
  3. The Old Republic (Nebenquest: „Der lauteste Köder“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Taris)
  4. The Old Republic (Nebenquest: „Operation 'Bergung'“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Taris)
  5. The Old Republic (Nebenquest: „Krankheit auf einer fernen Welt“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Taris)
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+