FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

Nuvola apps kcontrol Dieser Artikel muss überarbeitet werden. Hilf mit! Help!
Erläuterung:
Quellenlage sollte überprüft werden, da solche Informationen in Romanen meist nicht genannt werden. Gavin Darklighter (Einsatzzentrale) 18:38, 5. Jun. 2015 (UTC)


Der MC80B-Sternkreuzer war ein Großkampfschiff und direkter Nachfolger des MC80-Sternkreuzers. Es kam unter der Neuen Republik als Vorstufe zum MC90-Sternkreuzer zum Einsatz.

Auszeichnungen

MC80B

Die Mon Remonda

Der MC80B verfügte über extrem verbesserte Schilde und eine stärkere Hülle. Seine Schilde wurden mit zahlreichen Backup-Schildgeneratoren ausgerüstet, sodass er auch starkes Laserfeuer abwehren konnte und trotzdem die Zeit hatte, gegen die schwächeren imperialen Schilde vorzugehen. An der Bewaffnungszahl wurde nichts verändert, sodass er auf dieselbe Geschützmenge wie sein Vorgänger, der MC80, zurückgreifen konnte. Allerdings wurden die Kanonen an effizienteren Stellen gebaut, sodass er einen höheren Nutzen daraus ziehen konnte. Die 48 Turbolaser waren in Zwölfergruppen zusammengeschaltet, die 20 Ionenkanonen in Vierergruppen. Gewaltige Feuerkraft ließ sich somit gegen ein Ziel konzentrieren,[1] sodass der MC80B einem Imperialen Sternzerstörer insgesamt waffentechnisch überlegen war.[3] Ursprünglich hatten MC80Bs 48 Sternjäger an Bord, später gab es ein Refit auf acht Staffeln. Das erste Schiff dieser Klasse war die Mon Remonda, die an zahlreichen Schlachten des Galaktischen Bürgerkriegs mitwirkte.[1]

Hinter den Kulissen

Paul R. Urquhart gab in Jason Frys Endnotes zu ihrem The Essential Guide to Warfare an, dass es eine gute Idee gewesen wäre, den Sternzerstörer der Republik-Klasse und den MC80B als identisch zu erklären.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.