FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra RepublikÄra KlonkriegeÄra ImperiumÄra Widerstand

Das Heraufbeschwören von Macht-Blitzen ist eine Machtfähigkeit, welche für gewöhnlich mit der Dunklen Seite der Macht assoziiert wird. Ein Machtanwender konnte Blitze aus den Fingern schießen lassen, wobei dem lebenden Opfer große Schmerzen zugefügt werden und leblose Gegenstände explodieren können.

Beschreibung

Farbgebung

Die Macht-Blitze konnten verschiedene Farbtypen aufweisen. So war der Imperator des Galaktischen Imperiums genauso wie sein Schüler Graf Dooku[2] und auch Palpatines Nachfahrin Rey[1] in der Lage, blaue Macht-Blitze heraufzubeschwören, wohingegen der Sohn von Mortis seinen eigenen Vater mit roten Blitzen schockte. Die Nachtschwester-Anführerin Talzin vom Frangawl-Clan setzte mit der dunklen Machtform Magick[3] grüne Macht-Blitze gegen den Jedi-Meister Mace Windu auf dem Planeten Dathomir ein. Snokes Macht-Blitze waren dagegen weiß.[4]

Intensität

Die Macht-Blitze scheinen unterschiedliche Intensivität zu besitzen. So war die Jedi Rey um circa 35 NSY ungewollt in der Lage einen abhebenden Frachter der Ersten Ordnung auf Pasaana zum Explodieren zu bringen.[1]
Sheev Palpatine selbst schien diese Machtfähigkeit gemeistert zu haben, da er um circa 35 NSY die höchste jemals gemessene Reichweite mit Macht-Blitzen erzielte, die in großer Anzahl bis in den Himmel ragten und während er auf dem Sith-Thron saß die Schiffe des Widerstandes zerstörten.[1]

Mace Windu verteidigt sich gegen Macht-Blitze

Mace Windu versucht sich gegen die Macht-Blitze zu verteidigen.

Imperator Sheev Palpatine verletzte Mace Windu im Senatsgebäude auf Coruscant und schleuderte diesen aus einem Fenster.[5] Zudem verletzte Palpatine im Thronsaal des Zweiten Todessterns Luke Skywalker und auch Darth Vader, als dieser sich gegen seinen einstigen Sith-Meister stellte, starb an den Folgen der Attacke.[6]
Während der Klonkriege nutzte Count Dooku Macht-Blitze um seinen neuen Schüler Savage Opress in die Wege der Sith zu unterweisen, wobei er dem Zabrak große Schmerzen zufügte, ihn jedoch nicht tötete.

Geschichte und Anwender

Imperator Palpatine

„Unbegrenzte Macht!“
— Imperator Palpatine (Quelle)

Imperator Palpatine nutzt die Macht-Blitze in vielerlei Hinsicht gegen seine Feinde und für Macht-Rituale. Dabei fügte er diesen qualvolle Schmerzen bis zum Tode zu. Palpatine nutzte so beispielsweise seine Blitze auch zur Folter seines alten Schülers Darth Maul auf den Treppen des Palastes von Mandalore.[7]
Um 19 VSY nutzte Palpatine gemeinsam mit seinem Schüler Dooku die Machtblitze für ein altes Macht-Ritual, um Yoda auf Moraband zu beeinflussen. Bei der illusorischen Vision kam es selbst zu einem Kampf zwischen Yoda und Palpatine, welches als Vorahnung für das Event kurz nach der Order 66 stand.[8] Kurz vor der Bekanntgabe der Order 66 attackierte Kanzler Palpatine den Jedi-Meister Mace Windu, welcher einen Großteil der Blitze jedoch mit seinem Lichtschwert abblocken konnte. Nachdem sich Anakin Skywalker gegen den Jedi-Orden entschieden und Mace Windus Lichtschwert-Hand abgehackt hatte, wurde Mace Windu direkt von Palpatines Macht-Blitzen getroffen, bei welchem sogar sein Skelett aufzuleuchten schien.[5]
Nach der Ausrufung des Galaktischen Imperiums wurde Palpatine von Yoda konfrontiert und durch einen Macht-Blitz zurückgeschleudert.Im großen Abstimmungsraum lieferten sich Yoda und Palpatine letztlich einen wilden Kampf, wobei Yoda jedoch der erneuten Macht-Blitz Attacke standhielt mit Tutaminis.[5]

Macht-Blitz Intensität

Darth Vaders Skelett scheint durch seine Rüstung beim Macht-Blitz angriff durch.

Auf dem Zweiten Todesstern versuchte der Imperator Darth Vaders Sohn mit einem intensiven Angriff aus Macht-Blitzen umzubringen, allerdings wurden seine Pläne dadurch verhindert, dass Vader sich gegen ihn stellte. Vader selbst starb an den Folgen der Blitze, die seine lebensnotwendige Rüstung beschädigten.[6]

Während der Schlacht von Exegol zerstörte der regenerierte Palpatine die Raumschiffe des Widerstandes mit einem von allen zehn Fingerspitzen abgefeuerten Strahl aus mehrzweigigen, puren Macht-Blitzen, welcher bis in den Himmel ragte.[1]

Count Dooku

Auf Geonosis attackierte Count Dooku den übereifrigen Padawan Anakin Skywalker mit Macht-Blitzen und wurde dadurch kurzzeitig außer Gefecht gesetzt. Obi-Wan Kenobi wusste sich gegen den Macht-Blitz Angriff jedoch mit seinem Lichtschwert zu verteidigen. Als später Yoda dazustieß, nahm der Jedi-Großmeister den Blitz in der Handfläche auf und schleuderte diesen zurück zu Count Dooku, welcher diesen überrascht gegen die Decke leitete.[2]
Während der Klonkriege kam es immer wieder zu einer Konfrontation zwischen Anakin Skywalker und Count Dooku. So attackierte der Dunkle Lord der Sith Anakin Skywalker in der Wüste von Tatooine, als dieser sich auf dem Weg zu Jabbas Palast machte.[9]

Anakin verfolgt Dooku

Anakin schützt sich vor Dookus Macht-Blitzen.

Nachdem der Seperatistenführer um circa 22 VSY aufgespürt wurde, verfolgte Anakin diesen und wusste sich dieses Mal gegen die Macht-Blitze mit seinem eigenen Lichtschwert zu verteidigen.[10] Als Count Dooku seine beste Attentäterin Asajj Ventress verstieß, griff diese ihn in der Nacht mit den Nachtschwestern an, wobei Ventress jedoch von Dookus Macht-Blitzen getroffen und mit ihren Schwestern aus dem Fenster geschleudert wurde.[11] Beim Trainieren von Ventress' Ersatz, dem Zabrak Savage Opress nutzte Count Dooku die Macht-Blitze um dessen Zorn anzuspornen.[11] Später als dieser jedoch entgegen von Dookus Willen den Toydarianer Katuunko ermordet hatte, bestrafte Dooku seinen Schüler mit Macht-Blitzen. Es kam zu einem Gefecht zwischen Ventress, Opress und Dooku wobei Dooku mithilfe von Macht-Blitzen die beiden Angreifer überwältigen konnte, sodass diese die Flucht antraten.[12]

Macht-Blitz von Dooku

Dooku schockt Anakin zur Bewusstlosigkeit.

Anakin Skywalker wurde in Rish Loos Versteck auf Naboo von Dooku mit Macht-Blitzen bis zur Ohnmacht geschockt und vorübergehend gefangen genommen[13] und unterlag auch einige Monate später bei einer Mission auf Zygerria dem Macht-Blitz-Angriff durch Count Dooku.[14]

Sohn von Mortis

Altar of Mortis

Der Sohn greift den Vater an.

Auf dem Planeten Mortis wandte sich der Sohn gegen seinen Vater und attackierte diesen in unbändiger Wut mit Macht-Blitzen und lieferte sich auch mit seiner Schwester der Tochter von Mortis einen Kampf, wobei diese jedoch einen Großteil seiner roten Macht-Blitze weg- und zurückschleudern konnte.[15]

Snoke

„Du warst unausgeglichen, besiegt von einem Mädchen, das noch niemals ein Lichtschwert in der Hand gehalten hat! Du hast versagt!“
— Snoke schreit Kylo Ren an (Quelle)
Snoke Machtblitz

Snoke attackiert Kylo Ren.

Snoke war ebenfalls in der Lage Macht-Blitze einzusetzen, wobei er auch nicht davor zurückschreckte, diese Machtfähigkeit gegen seinen eigenen Schüler Kylo Ren zu wenden. Als Kylo Ren dem Obersten Anführer der Ersten Ordnung von den Geschehnissen auf der Starkiller-Basis und der Konfrontation mit der Schrottsammlerin Rey erzählt hatte, warf Snoke ihm erbärmliches Versagen vor, weswegen Ben Solo sich gegen Snoke zur Wehr setzen wollte und zur Strafe mit einem weißen Machtblitz zurückgeschleudert wurde.[4]

Rey

Auf dem Wüstenplaneten Pasaana sah sich Rey von Kylo Ren konfrontiert und spürte, dass ihr Wookie-Freund Chewbacca von den Jet-Truppen der Ersten Ordnung gefangen genommen wurde. Als ein Transporter der Ersten Ordnung abheben wollte, versuchte Rey den Transporter mithilfe der Macht zu stoppen. Der unmaskierte Kylo Ren versuchte dabei aber mit seiner eigenen Kraft dagegen zuhalten, um Reys vollkommene Macht auszutesten. In ihrer Frustration schleuderte Rey ungewollt einen Macht-Blitz auf den Frachter, welcher daraufhin explodierte. Sie war geschockt über ihre eigene Tat und ergriff die Flucht.[1]

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.