FANDOM


(Änderung 782684 von Tarek Baraghith wurde rückgängig gemacht.)
K (Links verbessert.)
(34 dazwischenliegende Versionen von 23 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Bild:Jedi.jpg|thumb|Anakin, Yoda und Obi-Wan eins mit der Macht.]]
+
{{Ära|legends}}
{{Zitat|Du kannst nicht gewinnen, Darth. Wenn du mich schlägst, werde ich mächtiger werden, als du es dir auch nur entfernt vorstellen kannst.|[[Obi-Wan Kenobi]] zu [[Anakin Skywalker|Darth Vader]]|Episode IV - Eine neue Hoffnung}}
+
{{Andere Bedeutung|behandelt Macht-Geister im allgemeinen|Geister von [[Holocron]]en siehe [[Torwächter]]}}
  +
{{Zitat|Du kannst nicht gewinnen, Darth. Wenn du mich schlägst, werde ich mächtiger werden, als du es dir auch nur entfernt vorstellen kannst.|[[Obi-Wan Kenobi/Legends|Obi-Wan Kenobi]] zu [[Anakin Skywalker/Legends|Darth Vader]]|Episode IV - Eine neue Hoffnung}}
   
Als '''Macht-Geist''' wird eine stark [[Macht|machtsensitive]] Person bezeichnet, die nach ihrem körperlichen Tod als eine Art Geist weiterexistiert. Dabei kann die Person ihre Stimme in die Köpfe lebender Individuen projizieren und/oder sich als schimmernde Erscheinung der Macht zu erkennen geben.
+
[[Bild:Jedi.jpg|miniatur|[[Anakin Skywalker/Legends|Anakin]], [[Yoda/Legends|Yoda]] und [[Obi-Wan Kenobi/Legends|Obi-Wan]], eins mit der [[Macht]]]]
   
Einige bekannte Personen, die als Machtgeister zu anderen Wesen Kontakt hatten, waren die Jedi [[Obi-Wan Kenobi]], [[Yoda]], [[Anakin Skywalker]], [[Luke Skywalker]], [[Kento Marek]] und [[Morgan Katarn]], sowie der Sith [[Ajunta Pall]]. Ihr Auftreten hatte bei manchen sogar Einfluss auf die Geschichte - obwohl sie ja eigentlich bereits tot waren. Eine Ausnahme bildete der Jedi [[Aidan Bok]], der sein Geisterdasein als Fluch ansah.
+
Als '''Macht-Geist''' wird eine starke [[macht]]sensitive [[Spezies|Person]] bezeichnet, die nach ihrem körperlichen Tod als eine Art Geist weiter existiert. Dabei kann die Person ihre Stimme in die Gedanken lebender Individuen projizieren oder sich zugleich als schimmernde Erscheinung der Macht zu erkennen geben.
   
Der Jedi [[Qui-Gon Jinn]] konnte nur durch seine Stimme mit den Lebenden in Kontakt treten; zu einer körperlichen Erscheinung war er nicht befähigt.
+
Einige bekannte Personen, die als Machtgeister zu anderen Wesen Kontakt hatten, waren die [[Jedi]] [[Obi-Wan Kenobi/Legends|Obi-Wan Kenobi]], [[Yoda/Legends|Yoda]], [[Anakin Skywalker/Legends|Anakin Skywalker]], [[Luke Skywalker/Legends|Luke Skywalker]], [[Kento Marek]] und [[Morgan Katarn]] sowie der [[Sith]] [[Ajunta Pall]]. Ihr Auftreten hatte bei manchen sogar Einfluss auf die Geschichte, obwohl sie eigentlich bereits tot waren. Eine Ausnahme bildete der Jedi [[Aidan Bok]], der sein Geisterdasein als einen Fluch betrachtete.
  +
Der Jedi [[Qui-Gon Jinn/Legends|Qui-Gon Jinn]] konnte nur durch seine Stimme mit den Lebenden in Kontakt treten; zu einer körperlichen Erscheinung war er nicht befähigt.
   
[[Bild:Exar_Kuns_Geist.jpg|thumb|left|Exar Kuns Geist, Jahrtausende versiegelt im Yavin-Tempel.]]
+
[[Bild:Exar Kuns Geist.jpg|miniatur|rechts|[[Exar Kun]]s Geist, Jahrtausende versiegelt im [[Yavin-Tempel]]]]
Der Sith-Lord [[Exar Kun]] schafte es, seinen Geist durch ein Tempelnetzwerk auf [[Yavin IV]] so gut zu erhalten, dass er über 4000 Jahre lang als Geist weiter existierte und sogar auf Materie Einfluss nehmen und andere seinem Willen unterwerfen konnte. Allerdings war er an die Tempel „gekettet“, so konnte er Yavin IV nicht verlassen und wurde später um [[11 NSY]] von Luke Skywalkers Schülern vernichtet.
 
   
Während der Geist eines Jedi-Meister eher dazu neigte die Hinterbliebenen zu trösten, sie etwas zu Lehren oder ihnen zu helfen, verspürten die Seelen von Sith häufig den Wunsch den Lebenden zu schaden oder gar ihren freien Willen zu kontrollieren und sie auf die Dunkle Seite zu locken.
+
Während der Geist eines [[Jedi-Meister]] eher dazu neigte, die Hinterbliebenen zu trösten, sie etwas zu lehren oder ihnen zu helfen, verspürten die Seelen von Sith häufig den Wunsch den Lebenden zu schaden oder gar ihren freien Willen zu kontrollieren und sie auf die [[Dunkle Seite]] zu locken. Da viele Jedi- und Sithmeister sich nach ihrem Tod ihn Geister verwandelten, geht man davon aus, dass es mehrere Tausend Machtgeister gab. Diese Geister gaben ihren trauernden Hinterbliebenen noch Ratschläge oder trösteten sie. Wenn aber auch die Hinterbliebenen starben zogen die Machtgeister sich meistens in ihre ehemaligen Tempel zurück.
  +
  +
==Bekannte Macht-Geister==
  +
===Jedi===
  +
*[[Bodo Baas]]
  +
*[[Aidan Bok]]
  +
*[[Galong-Tal]]
  +
*[[A'Sharad Hett]]
  +
*[[Arca Jeth]]
  +
*[[Qui-Gon Jinn/Legends|Qui-Gon Jinn]]<ref name="Stimmen">{{TCWE|Stimmen|6.11}}</ref>
  +
*[[Morgan Katarn]]
  +
*[[Kento Marek]]
  +
*[[Plautopseum]]
  +
*[[Ky Narec]]
  +
*[[Qu Rahn]]
  +
*[[Obi-Wan Kenobi/Legends|Obi-Wan Kenobi]]
  +
*[[Anakin Skywalker]]
  +
*[[Luke Skywalker]]
  +
*[[Kol Skywalker]]
  +
*[[Meetra Surik]]
  +
*[[Yoda/Legends|Yoda]]
  +
  +
===Sith===
  +
[[Datei:Opfer2.PNG|miniatur|rechts|300px|Darth Banes Macht-Geist]]
  +
*[[Darth Bane/Legends|Darth Bane]]
  +
*[[Aloysius Kallig]]
  +
*[[Darth Krayt]]
  +
*[[Exar Kun]]
  +
*[[Horak-mul]]
  +
*[[Karness Muur]]
  +
*[[Freedon Nadd]]
  +
*[[Ajunta Pall]]
  +
*[[Marka Ragnos]]
  +
*[[Naga Sadow]]
  +
*[[XoXaan]]
  +
*[[Darth Marr]]
  +
  +
==Hinter den Kulissen==
  +
*Qui-Gon Jinn tritt allerdings in der [[The Clone Wars (Fernsehserie)|Clone Wars Folge]] ''[[Wächter der Macht (The Clone Wars)|Wächter der Macht]]'' als Machtgeist auf. Dies könnte damit erklärt werden, dass [[Mortis]], der [[Planet]], auf dem er erscheint, ein gewaltiger Kanal an Machtenergie ist.
  +
*Es ist unbekannt, ob Macht-Geister noch aus Materie bestehen oder wie Gespenster schweben und durch Wände gehen können. Es ist allerdings vom Gegenteil auszugehen.
   
 
==Quellen==
 
==Quellen==
*''[[Episode IV – Eine neue Hoffnung]]''
+
*{{E4}}
*''[[Episode V – Das Imperium schlägt zurück]]''
+
*{{E5}}
*''[[Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter]]''
+
*{{E6}}
  +
*{{TCWE|Wächter der Macht (The Clone Wars)|3.15|Name=Wächter der Macht}}
  +
*{{TCWE|Opfer (Episode)|Name=Opfer|6.12}}
  +
*{{TCWE|Stimmen|6.11}}
 
*''[[Der Kampf des Jedi]]''
 
*''[[Der Kampf des Jedi]]''
*''[[Skywalkers Erbe]]
+
*''[[Skywalkers Erbe]]''
 
*''[[Jedi Knight II – Jedi Outcast]]''
 
*''[[Jedi Knight II – Jedi Outcast]]''
*''[[Knights of the Old Republic (Videospiel)]]''
+
*{{KotORV}}
  +
*''[[The Old Republic]]''
   
{{Vorlage:Machtfähigkeiten}}
+
==Einzelnachweise==
  +
{{Einzelnachweise}}
  +
  +
{{Machtfähigkeiten}}
   
[[Kategorie:Machtfähigkeiten|Geist]]
 
[[Kategorie:Der Jedi-Orden]]
 
[[Kategorie:Die Sith]]
 
   
 
[[en:Force ghost]]
 
[[en:Force ghost]]
 
[[es:Fantasma de la Fuerza]]
 
[[es:Fantasma de la Fuerza]]
[[pl:Duch Mocy]]
+
[[nl:Jedi Spirit]]
  +
[[pt:Fantasma da Força]]
  +
[[ru:Призрак Силы]]
  +
[[Kategorie:Machtfähigkeiten|Geist]]
  +
[[Kategorie:Der Jedi-Orden]]
  +
[[Kategorie:Die Sith]]
  +
[[Kategorie:Legends]]

Version vom 3. Mai 2018, 20:07 Uhr

Legends-30px

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt behandelt Macht-Geister im allgemeinen; für Geister von Holocronen siehe Torwächter.
„Du kannst nicht gewinnen, Darth. Wenn du mich schlägst, werde ich mächtiger werden, als du es dir auch nur entfernt vorstellen kannst.“
— Obi-Wan Kenobi zu Darth Vader (Quelle)
Jedi

Anakin, Yoda und Obi-Wan, eins mit der Macht

Als Macht-Geist wird eine starke machtsensitive Person bezeichnet, die nach ihrem körperlichen Tod als eine Art Geist weiter existiert. Dabei kann die Person ihre Stimme in die Gedanken lebender Individuen projizieren oder sich zugleich als schimmernde Erscheinung der Macht zu erkennen geben.

Einige bekannte Personen, die als Machtgeister zu anderen Wesen Kontakt hatten, waren die Jedi Obi-Wan Kenobi, Yoda, Anakin Skywalker, Luke Skywalker, Kento Marek und Morgan Katarn sowie der Sith Ajunta Pall. Ihr Auftreten hatte bei manchen sogar Einfluss auf die Geschichte, obwohl sie eigentlich bereits tot waren. Eine Ausnahme bildete der Jedi Aidan Bok, der sein Geisterdasein als einen Fluch betrachtete. Der Jedi Qui-Gon Jinn konnte nur durch seine Stimme mit den Lebenden in Kontakt treten; zu einer körperlichen Erscheinung war er nicht befähigt.

Exar Kuns Geist

Exar Kuns Geist, Jahrtausende versiegelt im Yavin-Tempel

Während der Geist eines Jedi-Meister eher dazu neigte, die Hinterbliebenen zu trösten, sie etwas zu lehren oder ihnen zu helfen, verspürten die Seelen von Sith häufig den Wunsch den Lebenden zu schaden oder gar ihren freien Willen zu kontrollieren und sie auf die Dunkle Seite zu locken. Da viele Jedi- und Sithmeister sich nach ihrem Tod ihn Geister verwandelten, geht man davon aus, dass es mehrere Tausend Machtgeister gab. Diese Geister gaben ihren trauernden Hinterbliebenen noch Ratschläge oder trösteten sie. Wenn aber auch die Hinterbliebenen starben zogen die Machtgeister sich meistens in ihre ehemaligen Tempel zurück.

Bekannte Macht-Geister

Jedi

Sith

Opfer2

Darth Banes Macht-Geist

Hinter den Kulissen

  • Qui-Gon Jinn tritt allerdings in der Clone Wars Folge Wächter der Macht als Machtgeist auf. Dies könnte damit erklärt werden, dass Mortis, der Planet, auf dem er erscheint, ein gewaltiger Kanal an Machtenergie ist.
  • Es ist unbekannt, ob Macht-Geister noch aus Materie bestehen oder wie Gespenster schweben und durch Wände gehen können. Es ist allerdings vom Gegenteil auszugehen.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.