FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Magnominen wurden vom Imperium eingesetzt, um eines oder gar mehrere feindliche Schiffe zu zerstören. Sie waren sehr klein und kompakt. Charkteristisch für Magnominen war die kleine Antenne, die rot leuchtete, wenn die Mine detonationsbereit war.

Geschichte

Als die Phönix-Flotte auf Mykapo Rebellensympathisanten evakuierte, traf sie auf die Eiserne Staffel in der Sato's Hammer. Nach einigen kleineren Gefechten attackierte die Eiserne Staffel einen Leichten Kreuzer der Arquitens-Klasse des Imperiums, jedoch wurde ihr Frachter dabei schwer beschädigt. Die Rebellen mussten sich zurückziehen. Währenddessen, ließ Admiral Kassius Konstantine mithilfe eines TIE/sa-Bombers eine Magnomine an der Hammer anbringen. Als die Rebellen zurückkehrten, um den Piloten der Eisernen Staffel, Mart Mattin, zu retten, plante Konstantine, die Ghost und die Sato's Hammer beim Andockversuch gleichzeitig zu zerstören. Doch die Besatzung der Ghost durchschaute diesen Plan. Chopper und R3 deaktivierten die Magnethaltung und die Mine durch kleine, gezielte Stromstöße. Stattdessen brachten sie die Mine an einem explosiven Frachtcontainer an. Dieser wurde unmittelbar vor dem imperialen Kreuzer abgeworfen und fügte dem Schiff große Schäden zu.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.