FANDOM


Kanon-30px

Malachor war ein Planet mit dunkler, felsiger Oberfläche. Ein uraltes Schlachtfeld, auf dem die Jedi einst gegen die Sith zogen, welche einen großen Tempel auf diesem Planeten errichteten, lag darunter.

Geschichte

Frühzeit

Irgendwann errichteten die Sith eine großen Tempel auf Malachor, getrieben von einem riesigen Kyber-Kristall. Tausende Jahre vor der Schlacht von Yavin griff ein großes Einsatzteam des Jedi-Ordens den Tempel an, um ihn zu zerstören. Dabei wurde die Superwaffe von Malachor ausgelöst, was dazu führte, dass alles auf dem Planeten versteinert wurde, Jedi wie Sith. Nach diesen Ereignissen wurde Malachor zur verbotenen Welt für die Jedi und die Geschichte von der verheerenden Schlacht wurde noch lange im Tempel erzählt.

Jedi auf Malachor

Zur Zeit des Imperiums begaben sich der Jedi Kanan Jarrus, sein Schüler Ezra Bridger und Ahsoka Tano, welche den Orden verlassen hatte, nach Lothal, um Hilfe von Yoda zu erbitten, wie sie die Inquisitoren und Darth Vader am Besten bekämpfen könnten. Yoda schickte sie daraufhin nach Malachor.

Als sie auf dem Planeten angekommen waren, entdeckten sie einen Weg zu dem Tempel. Dort wurden die drei von einem Inquisitor, dem Achten Bruder, angegriffen, wobei Ezra von der Gruppe getrennt wurde. Dabei traf er auf den ehemaligen Sith-Schüler Maul. Dieser hegte ebenfalls einen Hass auf die Sith, die ihn ersetzt hatten. Mit Zusammenarbeit gelang es den beiden schlussendlich auch, das Geheimnis des Tempels, ein Sith-Holocron, zu bergen.

Dann trafen sie auch wieder auf Ahsoka und Kanan, welche gerade gegen die Siebte Schwester und den Fünften Bruder, die zur Verstärkung geeilt waren, kämpften. Während dieses Scharmützels schickte Maul Ezra mit dem Holocron auf die Spitze des Tempels, um es zu aktivieren. Maul behauptete, dass dies das Wissen, das benötigt würde, um die Sith zu vernichten, verleihen würde. Also begab sich Ezra nach oben, während Maul alle Inquisitoren tötete, und danach die Jedi angriff. Dabei blendete er Kanan, konnte von ihm aber über eine Klippe gestoßen werden. Währenddessen brachte Ezra das Holocron in den Obelisken, der sich daraufhin als Superwaffe, die fähig war, jegliches Leben zu vernichten, entpuppte. Gerade in diesem Moment brach Vader mit seinem TIE-X1-Turbosternjäger durch die Decke und duellierte sich zuerst mit Ezra und danach mit Ahsoka, während Ezra und Kanan das Holocron aus dem Obelisken entfernten. Da der Tempel aber bereits eine gewaltige Energiemenge angestaut hatte, bracht ihn das zur Explosion. Ezra und Kanan konnten sich in die Phantom retten, während Tano und Vader ihr Duell fortsetzten, welches letzterer überlebte; Ahsokas Verbleib blieb unbekannt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.