FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Marit Dice war in den Jahren vor dem Ausbruch der Klonkriege eine Studentin der Akademie für Führungskräfte auf dem Planeten Andara. Dort war sie Mitglied einer geheimen Söldnergruppe, die sich für Missionen in der ganzen Galaxis anbot.

Biografie

Ursprünglich vom Planeten Hali stammend, begann Marit Dice später ein Stipendium an der Akademie für Führungskräfte, einer privaten Eliteschule auf Andara. Unter Schülern und Lehrern war sie insbesondere für ihr eloquentes Auftreten bekannt. Im Allgemeinen war Marit mit dem Studenten-Alltag unzufrieden, da sie der Meinung war, dass die von wohlhabenden und einflussreichen Familien abstammenden Eliteschüler in der Notengebung bevorzugt, während Stipendiaten ihrer Klasse in der späteren Berufswahl benachteiligt würden. Schließlich schloss sich Marit einer geheimen Gruppe von Schülern an, die neben illegalen Swoop-Rennen auch noch verschiedene Missionen in der ganzen Galaxis unternahmen. Innerhalb der Gruppe, der außerdem noch Gillam Tarturi, Rolai Frac, Tulah, Hurana und Ze angehörten, entschieden die Schüler selbst, was sie zu tun und zu lassen hatten. Sie waren stolz darauf, niemand anderem als sich selbst Rechenschaft schuldig zu sein. Marit bezeichnete sich selbst als eine Expertin der galaktischen Politik, weshalb sie es sich zur Aufgabe machte, neue Aufträge der Söldnergruppe zu prüfen.

Im Jahr 26 VSY lernte Marit den vermeintlichen Stipendiaten Anakin Skywalker kennen, mit dem sie sich schnell anfreundete. Eigentlich handelte es sich bei Anakin um einen Padawan, der vom Jedi-Rat geschickt wurde, um verdeckt gegen die Söldnergruppe zu ermitteln und außerdem die Ursachen für Gillam Tarturis plötzliches Verschwinden aufzudecken. Da Anakins fliegerische und taktische Fähigkeiten überzeugten, durfte er der Gruppe beitreten. Während einer Mission nach Ieria, wo die Söldnergruppe im Auftrag von Rana Halion einen Bürgerkrieg anzetteln sollten, stellte sich schließlich heraus, dass Gillam Tarturi seine eigene Entführung inszenierte und sogar seinen Tod vorzutäuschen plante, um seinen verhassten Vater in Misskredit zu bringen. Marit erkannte die Tatsache, dass Gillam sie und den Rest der Gruppe lediglich dazu ausnutzte, um seine eigenen Rachepläne durchzusetzen. Sie konnte ihre Kameraden letztlich davon überzeugen, dass Gillam ein Verräter war, sodass sie sich gemeinsam gegen ihn stellten. So konnte auch dessen Komplott vereitelt werden, der Anakins Tod zur Folge haben sollte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.