FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuJedi

Der Matalok war ein biologisches Äquivalent eines Kreuzers der Yuuzhan Vong im Yuuzhan-Vong-Krieg.

Diese Schiffe wurden wie alles der Yuuzhan Vong gezüchtet und ernährten sich von Asteroiden, die sie als Munition für ihre zahlreichen Plasmakanonen in unterschiedlicher Größe verwendeten. Schilde, Antrieb und Hyperraumantrieb übernahmen einige Dovin Basale am Heck. Kommandiert wurden diese Schiffe von den höheren Rängen der Kriegerkaste, meist von Kommandanten. Zudem konnten diese Schiffe an ihrem Rumpf Korallenskipper aufnehmen und somit als Träger dienen. Zum Anfang des Krieges waren diese Schiffe den meisten Kreuzern der Neuen Republik überlegen. Dies änderte sich im Laufe des Krieges, als die Republik und später die Allianz durch neue Taktiken und angepasste Systeme dieser Schiffsklasse besser entgegentreten konnten. Mataloks spielten bei kleineren Gefechten und Eskorten sowie zur Überwachung besetzter Planeten und Hyperraumrouten eine wichtige Rolle. Die Kreuzerklasse wurde aber auch als Unterstützung für größere Schiffe eingesetzt. Nach der Niederlage der Yuuzhan Vong wurden alle Schiffe der Invasoren zerstört, was bei der Kapitulation vereinbart wurde.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.