FANDOM


Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:Max rebo band.jpg|thumb|Max Rebo Band]]
 
[[Bild:Max rebo band.jpg|thumb|Max Rebo Band]]
Die '''Max Rebo Band''' war wohl die bekannteste Musikband der gesamten Galaxis. Sie trat überwiegend auf dem Planeten [[Tatooine]] auf, insbesondere in [[Chalmuns Cantina]] im Zentrum von Mos Eisley. Ihr hohes Ansehen führte schließlich dazu, dass sie zur Privatband von [[Jabba]] dem Hutten wurde und lediglich noch in dessen Palast auftrat. Die Gruppe bestand aus dem [[Ortolaner]] [[Max Rebo]], dem Sänger [[Sy Snootles]], dem Klarinettisten [[Droopy McCool]] und dem [[Rodianer]] [[Doodo Dobonaweudo]]. Auch ein [[Yuzzum]] spielte mit.
+
Die '''Max Rebo Band''' war wohl die bekannteste Musikband der gesamten Galaxis. Sie trat überwiegend auf dem Planeten [[Tatooine]] auf, insbesondere in [[Chalmuns Cantina]] im Zentrum von Mos Eisley. Ihr hohes Ansehen führte schließlich dazu, dass sie zur Privatband von [[Jabba]] dem Hutten wurde und lediglich noch in dessen Palast auftrat. Die Gruppe bestand aus dem [[Ortolaner]] Siiruulian Phantele (Künstlername: [[Max Rebo]]), der Sängerin [[Sy Snootles]], dem [[Kitonak]] Klarinettisten Snit (Künstlername [[Droppy McCool]]) und dem [[Letaki]] [[Evar Orbus]]. Später kamen noch der [[Rodianer]] [[Doda Bodonawieedo]], der [[Klatooiner]] [[Umpass-stay]] und der [[Weequay]] [[Ak-Rev]] dazu.
  +
  +
Ihre bekanntesten Songs waren "[[Lapti Nek]]", "[[Jedi Rocks]]" und "[[(That Joyous Night) I Ate My Mate]]".
  +
  +
[[Kategorie:Musiker|Rebo, Max]]
   
 
[[Kategorie:Musiker|Rebo, Max]]
 
[[Kategorie:Musiker|Rebo, Max]]

Version vom 11. Juni 2006, 15:20 Uhr

Max rebo band

Max Rebo Band

Die Max Rebo Band war wohl die bekannteste Musikband der gesamten Galaxis. Sie trat überwiegend auf dem Planeten Tatooine auf, insbesondere in Chalmuns Cantina im Zentrum von Mos Eisley. Ihr hohes Ansehen führte schließlich dazu, dass sie zur Privatband von Jabba dem Hutten wurde und lediglich noch in dessen Palast auftrat. Die Gruppe bestand aus dem Ortolaner Siiruulian Phantele (Künstlername: Max Rebo), der Sängerin Sy Snootles, dem Kitonak Klarinettisten Snit (Künstlername Droppy McCool) und dem Letaki Evar Orbus. Später kamen noch der Rodianer Doda Bodonawieedo, der Klatooiner Umpass-stay und der Weequay Ak-Rev dazu.

Ihre bekanntesten Songs waren "Lapti Nek", "Jedi Rocks" und "(That Joyous Night) I Ate My Mate".

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.