Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
48.287
Seiten
Kanon-30px.pngÄra Republik.png


Das Medizentrum von Tatooine war eine sporadische klinische Einrichtung der Stadt Mos Espa auf dem Wüstenplaneten Tatooine während der Ära der Republik in der Krise.

Geschichte

Vor 32 VSY fand der Sklaven-Junge Anakin Skywalker in einer Kiste voll Schrott in Wattos Laden eine Energiezelle, die er in seinen Podrenner einbauen wollte. Als eine devaronianische Swoop-Bande jedoch den Stromgenerator der lokalen Klinik von Tatooine zerstörte, entschied sich Anakin dazu, den Generator eigenhändig zu reparieren. Sein Enthusiasmus wurde allerdings gedämpft als er erkannte, dass er dafür die Energiezelle opfern musste.

Die Krankenschwestern sind überglücklich, dass Anakin ihnen geholfen hat.

Trotz seiner Ernüchterung holte er die Energiezelle und brachte damit den Generator wieder zum Laufen, wofür er von den Einheimischen gefeiert wurde. Bei dem nächsten Podrennen nur eine Woche später verlor er abermals das Wettrennen mit Sebulba, allerdings ermutigte ihn eine Twi'lek-Krankenschwester der Klinik, dass er es einfach beim nächsten Mal wieder versuchen sollte.

Quellen

  • AbenteuerTales from Wild Space: Podracer's Rescue
Advertisement