FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Meenon war ein männlicher Senali und König Senalis. Infolge eines Krieges zwischen Senali und Rutan war beschlossen worden, die Erstgeborenen der beiden Anführer auszutauschen, um so den Frieden zu sichern. Also gab Meenon seine Tochter Yaana an Frane, den König Rutans, welcher ihm Taroon schickte. Als Taroon sechzehn wurde, sollte er nach Rutan zurückkehren, um auf die Regentschaft vorbereitet zu werden, doch er weigerte sich. Sein Vater vermutete, dass Meenon Taroon zwänge, auf Senali zu bleiben. Da Frane die Jedi einschaltete, versteckte sich Leed gegen Meenons Rat, um seinem Vater nicht gegenübertreten zu müssen. So konnte Meenon den Jedi nicht weiterhelfen, als sie ihn nach Leed fragten und er schickte sie zu dem Clan, dem er Leed anvertraut hatte. Sie fanden Leed, doch dieser wurde kurze Zeit später entführt, woraufhin Frane Meenons Tochter Yaana in ein Gefängnis sperren ließ und mit einer Invasion drohte. Die Jedi konnten Leed befreien und anschließend auch Yaana, die im Austausch mit Drenna nach Senali zurückkehren durfte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.