FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Melch war ein männlicher Ugnaught, der als Sklave für das Imperium auf der Reklam-Station arbeitete, bevor er von Hondo Ohnaka befreit und in dessen Piratenbande aufgenommen wurde.

Biografie

Auf der Reklam-Station

Als imperialer Sklave auf der Reklam-Station über dem Planeten Yarma, welche vom mittlerweile vom Admiral zum Commander degradierten Brom Titus geleitet wurde, hatte er die Kennnummer Arbeiter 429 inne. Seine Aufgabe bestand darin, alte Leichte Y-Flügel-Bomber zu verschrotten.

Nachdem Terba, ein Bekannter Melchs, vor seinem Tod noch eine Nachricht über die Demontage der Bomber an Hondo Ohnaka weiterleiten konnte, begab sich dieser gemeinsam mit den Lothal-Rebellen nach Yarma, um die Schiffe zu stehlen. Hondo, der Ugnaught sprach, gelang es dabei, Melch und andere Arbeiter davon zu überzeugen, den Rebellen zu helfen. Als Gegenleistung dafür bekämen sie ihre Freiheit. Melch schaltete also die Schmelzöfen ab, und behauptete vor Brom Titus, der das bemerkte, dass sie eine Fehlfunktion gehabt hätten.

Danach betankten Melch und die anderen Ugnaughts die Y-Flügler und machten sie startklar. als die Rebellen jedoch fliehen wollten, gelang es Titus jedoch, sie zurückzuhalten. Daraufhin wollten Hondo und die Arbeiter den Kommandoturm einnehmen und die Flucht ermöglichen; Dies wurde jedoch unterbrochen, als sie ein Sentinel-Klassr Shuttle fanden, mit dem sie selbst flohen. Den Rebellen gelang es letzten Endes allerdings doch noch, zu entkommen und die Y-Flügler zu sichern.

Plünderung des Imperialen Frachtschiffs

Melch Ezra

Im Frachtschiff

Später war Melch Teil der Gruppe, die für Hondo und seinen Geschäftspartner Azmorigan einen Klasse-4-Containertransporter überfiel. Zuerst legten sie diesen mit Hilfe von Ionenminen lahm, und enterten ihn später. Bei diesem Versuch starben jedoch alle Ugnaughts außer Melch, der vom fliehenden Hondo zurückgelassen wurde.

Als Hondo etwas später mit der Crew der Ghost zurückkehrte, um einen zweiten Versuch zu starten, das Frachtschiff, das unter Anderem auch Protonenbomben an Bord hatte, zu plündern trafen, diese wieder auf Melch. Dieser versuchte zwar zuerst, Ohnaka zu töten, konnte jedoch mit dem versprechen von zwei Prozent Gewinnbeteiligung umgestimmt werden. Also half er Hondo auch dabei, mehrere Kisten für den Transport vorzubereiten. Als durch Reaktivierung der Energie auch die Wachdroiden reaktiviert wurden und die Rebellen angriffen, versteckte sich Melch in einer Truhe, da er weiß, dass Hondo ihn ohne zu Zögern zurücklassen würde. Den Rebellen gelang es zwar zu fliehen und viele Protonenbomben zu stehlen, Hondo und Azmorigan erbeuteten jedoch nur eine Truhe. Nachdem alle bis auf den vermissten Melch wieder sicher auf der Ghost sind, öffnen die zwei die Truhe, und finden darin statt vieler Schätze nur Melch.

Quelle

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.