FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuJedi

„Sie war bei all ihren Eigenschaften vielleicht doch wahnsinnig.“
— Nen Yim (Quelle)

Mezhan Kwaad war eine Gestalterin und eine Yuuzhan Vong. Sie gehörte der Domäne Kwaad an. Im Jahr 26 NSY wurde sie von Tahiri Veila auf Yavin IV getötet. Zusammen mit ihrer Schülerin Nen Yim betrieb sie Forschung an der gefangenen Jedi und wurde wegen Verdachtes auf Häresie festgenommen.

Biografie

Sie hatte eine Affäre mit dem Krieger Vua Rapuung. Als dieser sich von ihr trennte, da Beziehungen zwischen einem Krieger und einer Gestalterin nicht erlaubt sind, ließ sie ihn zum Beschämten werden, da sie befürchtete, er könnte ihre Ketzereien aufdecken. Sie sorgte dafür, dass alle seine Narben verheilten und seine Implantate abstarben. So wurde Vua von den anderen für verflucht gehalten.

Später war Mezhan Kwaad für die Umwandlung von Tahiri Veila verantwortlich. Sie pflanzte ihr auf Yavin IV die Persönlichkeit Riina Kwaad ein, um Tahiri zu einer Yuuzhan Vong zu machen. Dies bewirkte sie, indem sie, aufgrund eines alten Verfahrens und Tahiris Gehirnzellen, Erinnerungen erschuf. Um diese zu festigen und die alten Erinnerungen Tahiris zu unterdrücken, wurde Tahiri an einen Schmerzstimulator angeschlossen. Dieser bereitete ihr große Schmerzen sobald sie an Dinge aus ihrem früheren Leben dachte, belohnte sie jedoch mit Verschwinden des Schmerzes wenn sie an ihre Riina-Erinnerungen dachte. Dies war Ketzerei, und ein anderer Meistergestalter überführte Mezhan und verhaftete sie.

Während Mezhan, Nen Yim, Tahiri und der Kommandant der Yuuzhan Vong vor Ort sich auf ein Schiff der Yuuzhan Vong begaben, griffen Vua und Anakin Solo sie an. Vua Rapuungs Bruder überzeugte den Yuuzhan Vong-Kommandanten, Mezhan zu einer ehrlichen Antwort auf die Frage Vuas zu zwingen. Vua fragte Mezhan, ob diese ihn zum Beschämten gemacht habe. Mezhan antwortete, dass es keine Götter gäbe und tötete ihre Wächter, den Kommandanten und verletzte Vua Rapuung. Tahiri enthauptete sie jedoch, bevor sie mit dem Yuuzhan Vong-Schiff fliehen konnte.

Diese Vorkommnisse führten zur Gründung der Ketzerei der Beschämten. Diese vergötterte die Jedi als Erlöser. In ihren Geschichten wurde Mezhans Teil, anders als der von Vua und Anakin, fast genauso wiedergegeben wie es geschah.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.