FANDOM


(Überarbeitet)
(Ausgebaut|+Zitate)
Zeile 23: Zeile 23:
 
}}
 
}}
   
'''Mical''', auch oft unter dem Namen '''„Jünger“''' bezeichnet, war ein Junger Mann, der zur Zeit der Alten Sith-Kriege lebte. Er wurde vermutlich einige Jahre vor Ausbruch der [[Mandalorianische Kriege|Manladorianischen Kriegen]] geboren. Nachdem er in seiner frühen Kindheit von den [[Jedi]] entdeckt wurde und sie sein Potenzial in der [[Macht]] erkannten, brachten sie ihn in die [[Jedi-Enklave]] auf [[Dantooine]]. Dort begegnete er [[Meetra Surik]], einer noch jungen [[Jedi-Ritter]]in , die Mical und einer Gruppe Schülern das Kämpfen mit dem [[Lichtschwert]] beibrachte. Daraufhin war Mical so beeindruckt von ihr, das er unbedingt ihr [[Padawan]] werden wollte. Meetra nahm aber unterdessen an den Mandalorianischen Kriegen teil, woraufhin die [[Jedi-Meister|Meister]] verkündeten, das jeder von [[Revan]]s [[Revanchisten|Anhängern]] nicht mehr länger Jedi des [[Jedi-Orden|Ordens]] seien. Daraufhin entschied Mical ebenfalls den Orden zu verlassen und entdeckte dabei seine Vorliebe für die [[Galaktische Republik|Republik]] und die Geschichte der Jedi. Er wurde im Laufe der Zeit von Forschen und Wissenschaftlern der Republik zu einem Historiker und [[Diplomat]]en ausgebildet. Als er im [[Zeitrechnung|Jahr]] [[3951 VSY]] den Auftrag erhielt, nach Jedi zu suchen und diese zu einer Rückkehr in die Republik zu bitten, entschied er mit seiner Suche in der alten Jedi-Enklave auf Dantooine zu beginnen. Dort begegnete er erneut Meetra Surik, welche ihn davon überzeugte, nun die Macht und die Wege der Jedi zu erlernen und nahm ihn als ihren Schüler an. Daraufhin erlebten er und Meetra viele weitere Abenteuer, die sie nach [[Onderon]] und dessen Mond [[Dxun]], [[Korriban]], [[Nar Shadaa]], [[Telos IV]] und [[Malachor V]] führten.
+
{{Dialog
  +
|Person1 = Mical
  +
|Aussage1 = Mein Meister ... der Meister, der mir zugedacht war, ist in die Mandalorianischen Kriege gezogen. Jetzt ist sie zurückgekehrt, und ich frage sie, ob sie mich nun in der Macht unterrichtet.
  +
|Person2 = Meetra
  +
|Aussage2 = Seid Ihr Euch Eurer Gefühle im Klaren? Es ist nicht einfach, ein Jedi zu werden.
  +
|Person3 = Mical
  +
|Aussage3 = Mein Meister fand bei Malachor V sein Ende. Ich möchte, dass Ihr mich die Macht lehrt. Ich will ein Jedi-Ritter werden, wie es mir bestimmt ist.
  +
|Person4 = Meetra
  +
|Aussage4 = Dann lasst und meditieren - und uns für die Macht öffnen.
  +
|Zuschreibung = Die Verbannte nimmt Mical als ihren Schüler an.
  +
|Quelle = Knights of the Old Republic II – The Sith Lords
  +
}}
  +
  +
'''Mical''', auch oft unter dem Namen '''„Jünger“''' bezeichnet, war ein Junger Mann, der zur Zeit der Alten Sith-Kriege lebte. Er wurde vermutlich kurze Zeit vor Ausbruch der [[Mandalorianische Kriege|Manladorianischen Kriegen]] geboren. Nachdem er in seiner frühen Kindheit von den [[Jedi]] entdeckt wurde und sie sein Potenzial in der [[Macht]] erkannten, brachten sie ihn in die [[Jedi-Enklave]] auf [[Dantooine]]. Dort begegnete er [[Meetra Surik]], einer noch jungen [[Jedi-Ritter]]in , die Mical und einer Gruppe Schülern das Kämpfen mit dem [[Lichtschwert]] beibrachte. Daraufhin war Mical so beeindruckt von ihr, das er unbedingt ihr [[Padawan]] werden wollte. Meetra nahm aber unterdessen an den Mandalorianischen Kriegen teil, woraufhin gegen Ende des Krieges einige der [[Jedi-Meister|Meister]] verkündeten, das jeder von [[Revan]]s [[Revanchisten|Anhängern]] nicht mehr länger Teil des [[Jedi-Orden|Ordens]] sei. Daraufhin entschied Mical ebenfalls den Orden zu verlassen und entdeckte dabei seine Vorliebe für die [[Galaktische Republik|Republik]] und die Geschichte der Jedi. Er wurde im Laufe der Zeit von Forschen und Wissenschaftlern der Republik zu einem Historiker und [[Diplomat]]en ausgebildet. Als er im [[Zeitrechnung|Jahr]] [[3951 VSY]] den Auftrag erhielt, nach Jedi zu suchen und diese zu einer Rückkehr in die Republik zu bitten, entschied er mit seiner Suche in der alten Jedi-Enklave auf Dantooine zu beginnen. Dort begegnete er erneut Meetra Surik, welche ihn davon überzeugte, nun die Macht und die Wege der Jedi zu erlernen und nahm ihn als ihren Schüler an. Daraufhin erlebten er und Meetra viele weitere Abenteuer, die sie nach [[Onderon]] und dessen Mond [[Dxun]], [[Korriban]], [[Nar Shadaa]], [[Telos IV]] und [[Malachor V]] führten.
   
 
==Biografie==
 
==Biografie==
 
===Junge Jahre===
 
===Junge Jahre===
[...]
+
{{Zitat|Ich traf Euch auf Dantooine, vor langer Zeit. Ihr habt uns das Wesen des Kampfes gelehrt, uns gezeigt, wie man die Musik in den Bewegungen eines Lichtschwerts erkennt. Es ist schwer den Unterschied zwischen Euch und Meister Vrook zu erklären. Er verfügte zwar über großes Wissen, war aber kein Anführer, kein Mentor. Ihr wart anders, wir konnten es alle spüren. Und ich wusste, das ich nur Euch als Meister haben wollte.|Mical zu Meetra|Knights of the Old Republic II – The Sith Lords}}
  +
  +
Mical wurde vermutlich in einem kurzen Zeitraum vor dem Ausbruch der Mandalorianischen Kriege im Republikanischen Raum geboren. Als die Jedi ihn im jungem Alter entdeckten und sein Potenzial in der Macht feststellten, brachten sie ihn für seine Grundausbildung nach [[Coruscant]]. Nachdem Mical dort diese Ausbildung abgeschlossen hatte und sein erstes Lichtschwert erwarb, war er auch kein [[Jüngling]] mehr, sondern von nun an ein Schüler des Jedi-Ordens. Die Jedi schickten ihn daraufhin nach Dantooine, wo er in der Akademie weiterhin unterwiesen werden sollte und die ersten Techniken im Lichtschwertkampf erlernen durfte. Dabei traf er auf Meetra Surik, einer jungen Jedi-Ritterin und Anhängerin von Revan und dessen Mitstreitern in den Mandalorianischen Kriegen. Die Jedi brachte ihm und seinen Mitschülern die nötigen Kampftechniken bei und zeigte ihnen den geschickten Umgang mit ihren Lichtschwertern. Dabei waren Mical und seine Kameraden so von ihr begeistert, dass sie Meetra ihrem grimmigen und eher strengen Mentor Vrook Lamar vorzogen. Mit der Zeit war Mical sogar so sehr von ihr eingenommen, das er sich wünschte, ihr Schüler zu werden und nur von ihr lernen zu wollen. Als er sie darum bitten wollte, seine Meisterin zu werden, war sie aber bereits in den Krieg aufgebrochen und daher nicht mehr aufzufinden. Jahre später verkündeten die Meister der Enklave, das alle Mitstreiter Revans nicht länger Teil des Jedi-Ordens seien und sie ihren Status als Jedi verloren hätten. Revan war zu diesem Zeitpunkt aus den [[Unbekannte Regionen|Unbekannten Regionen]] zurückgekehrt und hielt die Republik sowie die [[Galaxis]] in Atem, indem er den [[Jedi-Bürgerkrieg]] auslöste.
   
 
===Austritt aus dem Jedi-Orden===
 
===Austritt aus dem Jedi-Orden===
[...]
+
{{Zitat|Dann seit ihr in den Krieg gezogen. Viele Jedi haben das getan, und die Jedi-Meister verkündeten, dass sie dadurch keine Jedi mehr seien. [...] In diesem Moment wusste ich, das ihr Recht haben musstet, wenn ihr kein Jedi mehr sein würdet. Mir wurde klar, dass ich kein Jedi werden... sondern Euren Weg beschreiten wollte.|Mical zu Meetra|Knights of the Old Republic II – The Sith Lords}}
  +
  +
Nachdem Mical zu alt für eine Ausbildung geworden war und sowohl während der Mandalorianischen Kriege als auch im Jedi-Bürgerkrieg kaum noch Jedi-Meister in der Enklave vorzufinden waren, entschied er mit einigen persönlichen Zweifeln, den Jedi-Orden zu verlassen. Für ihn gab es niemanden, der ihn hätte ausbilden können oder den er als seinen Meister angenommen hätte, außer der Verbannten Meetra Surik. Da diese nicht aufzufinden war und sie auch keine offizielle Jedi mehr zu sein schien wandte sich Mical, so wie sie, vom Orden ab.
   
 
===Ausbildung zum Wissenschaftler und Diplomaten===
 
===Ausbildung zum Wissenschaftler und Diplomaten===
[...]
+
{{Zitat|Also entschloss ich mich, der Republik zu dienen, die Lehren der Jedi zu studieren, sie zu sammeln. Ich musste die Jedi einfach verstehen, nun, da es sie nicht mehr gab.|Mical|Knights of the Old Republic II – The Sith Lords}}
  +
[[Datei:Disciplepromo.jpg|miniatur|100*200px|rechts|Mical während seiner Zeit als Historiker im Dienste der Republik.]]
  +
  +
Mical begab sich nun zur Republik und ließ sich dort von Wissenschaftlern und Forschern selbst zu einem Wissenschaftler und auch Historiker ausbilden, obwohl er sich selbst immer nur als letzteres ansah. Er selbst studierte dabei sehr die Geschichte des Jedi-Ordens und versuchte historische Fragen, die ihm auffielen, zu beantworten. Nebenbei verfolgte er den Verlauf des Krieges und beobachte sowohl Revans Feldzug als auch den von Malak. Seiner Meinung nach war der Krieg in seinem Namen von vielen eher missverstanden worden. Viele dachten, es sei ein Kampf zwischen verschieden Gruppierungen im Jedi-Orden, tatsächlich standen sich aber verschiedene Glaubensrichtungen und Wertvorstellungen gegenüber. Obwohl er die Lehren der Jedi nicht ganz verstehen konnte beziehungsweise nicht komplett verstehen wollte war er im Innern immer noch ein Freund der Jedi und sah in ihnen Galionsfiguren der Republik. Auch entdeckte Mical in seinen Nachforschungen bezüglich Revan zu einem späteren Zeitpunkt noch einige interessante Dinge, die außer ihm von sonst niemanden betrachtet wurden.
   
 
===Im Auftrag der Republik===
 
===Im Auftrag der Republik===
  +
{{Zitat|Ich bin auf einer diplomatischen Mission. Wie viele andere habe ich die Aufgabe, alle noch lebenden Jedi zu finden und zur Rückkehr in die Republik zu bewegen.|Mical über seine Mission|Knights of the Old Republic II – The Sith Lords}}
  +
 
[...]
 
[...]
   
 
===Erneute Begegnung mit Meetra Surik===
 
===Erneute Begegnung mit Meetra Surik===
  +
  +
{{Dialog
  +
|Person1 = Mical
  +
|Aussage1 = Bevor Ihr geht, habe ich noch eine Frage ... Ihr sucht auf Dantooine nach einem Jedi. Warum?
  +
|Person2 = Meetra
  +
|Aussage2 = Die Sith sind in der Galaxis erwacht und ich brauche ihre Hilfe, um sie aufzuhalten.
  +
|Person3 = Mical
  +
|Aussage3 = Wenn die Sith in der Galaxis wieder Fuß fassen, wundert es mich, dass sich die Jedi ihnen nicht entgegenstellen ... und das es kaum Beweise für die Rückkehr der Sith gibt. Nein ich glaube Euch. Eine derartige Raffinesse ist für die Sith nur ungewöhnlich. Sie haben zwar schon früher Täuschungsmanöver angewandt .... Wenn Ihr mich mitnehmt, könnte ich Euch mit meinem Wissen und meinen Fähigkeiten helfen, die Antworten zu finden, die Ihr sucht.
  +
|Person4 = Atton
  +
|Aussage4 = Hey. Wir sind schon voll. Wir brauchen keine Verstärkung. Und Platz haben wir auch keinen!
  +
|Person5 = Meetra
  +
|Aussage5 = Wir brauchen jede Hilfe, die wir kriegen können. Und er scheint fähig zu sein.
  +
|Zuschreibung = Mical schließt sich der Gruppe an.
  +
|Quelle = Knights of the Old Republic II – The Sith Lords
  +
}}
   
 
Mical, der die Jedi als eine Notwendigkeit der [[Galaxis]] sah, setzte alles daran ihr Erbe zu erhalten und ihre Lehren fortzuführen. Deshalb flog er nach Dantooine und sah sich dort in den Ruinen der Jedi-Enklave um. Er musste überrascht feststellen, dass alle Artefakte von [[Schrottsammler]]n gestohlen worden waren. So zog er sich in die Bibliothek der Enklave zurück um vielleicht doch noch das eine oder andere Artefakt zu finden.<br />Als die Verbannte auf Dantooine ankam und in die Enklave ging, traf sie den Jünger in der Bibliothek und nahm ihn in ihre Gruppe auf. Mical der sich nach und nach an seine [[Zeitrechnung|Zeit]] im [[Jedi-Orden]] erinnerte, fing wieder an, an die [[Macht]] zu glauben und wurde von der Verbannten zum Jedi ausgebildet.
 
Mical, der die Jedi als eine Notwendigkeit der [[Galaxis]] sah, setzte alles daran ihr Erbe zu erhalten und ihre Lehren fortzuführen. Deshalb flog er nach Dantooine und sah sich dort in den Ruinen der Jedi-Enklave um. Er musste überrascht feststellen, dass alle Artefakte von [[Schrottsammler]]n gestohlen worden waren. So zog er sich in die Bibliothek der Enklave zurück um vielleicht doch noch das eine oder andere Artefakt zu finden.<br />Als die Verbannte auf Dantooine ankam und in die Enklave ging, traf sie den Jünger in der Bibliothek und nahm ihn in ihre Gruppe auf. Mical der sich nach und nach an seine [[Zeitrechnung|Zeit]] im [[Jedi-Orden]] erinnerte, fing wieder an, an die [[Macht]] zu glauben und wurde von der Verbannten zum Jedi ausgebildet.
  +
  +
===Ausbildung zum Jedi===
   
 
Mical stellte fest, dass [[Revan]] nicht die Galaxis angriff um ihr zu schaden, sondern um sie dazu zu bringen, sich zu vereinen, damit sie genug Stärke hatte um gegen einen noch unbekannten Feind kämpfen zu können. [[Kreia]] die schon lange auf die Gedanken Micals aufpasste, zwang ihm mit Hilfe der Macht seine Überlegungen so lange zu vergessen, bis sie die Zeit für richtig hielt, dass er sich wieder daran erinnert. [[Datei:Disciplepromo.jpg|miniatur|100*200px|rechts|Mical mit Blaster.]]
 
Mical stellte fest, dass [[Revan]] nicht die Galaxis angriff um ihr zu schaden, sondern um sie dazu zu bringen, sich zu vereinen, damit sie genug Stärke hatte um gegen einen noch unbekannten Feind kämpfen zu können. [[Kreia]] die schon lange auf die Gedanken Micals aufpasste, zwang ihm mit Hilfe der Macht seine Überlegungen so lange zu vergessen, bis sie die Zeit für richtig hielt, dass er sich wieder daran erinnert. [[Datei:Disciplepromo.jpg|miniatur|100*200px|rechts|Mical mit Blaster.]]

Version vom 29. Juni 2016, 15:45 Uhr

30px-Ära-Sith


Mical: „Mein Meister ... der Meister, der mir zugedacht war, ist in die Mandalorianischen Kriege gezogen. Jetzt ist sie zurückgekehrt, und ich frage sie, ob sie mich nun in der Macht unterrichtet.“
Meetra: „Seid Ihr Euch Eurer Gefühle im Klaren? Es ist nicht einfach, ein Jedi zu werden.“
Mical: „Mein Meister fand bei Malachor V sein Ende. Ich möchte, dass Ihr mich die Macht lehrt. Ich will ein Jedi-Ritter werden, wie es mir bestimmt ist.“
Meetra: „Dann lasst und meditieren - und uns für die Macht öffnen.“
— Die Verbannte nimmt Mical als ihren Schüler an. (Quelle)

Mical, auch oft unter dem Namen „Jünger“ bezeichnet, war ein Junger Mann, der zur Zeit der Alten Sith-Kriege lebte. Er wurde vermutlich kurze Zeit vor Ausbruch der Manladorianischen Kriegen geboren. Nachdem er in seiner frühen Kindheit von den Jedi entdeckt wurde und sie sein Potenzial in der Macht erkannten, brachten sie ihn in die Jedi-Enklave auf Dantooine. Dort begegnete er Meetra Surik, einer noch jungen Jedi-Ritterin , die Mical und einer Gruppe Schülern das Kämpfen mit dem Lichtschwert beibrachte. Daraufhin war Mical so beeindruckt von ihr, das er unbedingt ihr Padawan werden wollte. Meetra nahm aber unterdessen an den Mandalorianischen Kriegen teil, woraufhin gegen Ende des Krieges einige der Meister verkündeten, das jeder von Revans Anhängern nicht mehr länger Teil des Ordens sei. Daraufhin entschied Mical ebenfalls den Orden zu verlassen und entdeckte dabei seine Vorliebe für die Republik und die Geschichte der Jedi. Er wurde im Laufe der Zeit von Forschen und Wissenschaftlern der Republik zu einem Historiker und Diplomaten ausgebildet. Als er im Jahr 3951 VSY den Auftrag erhielt, nach Jedi zu suchen und diese zu einer Rückkehr in die Republik zu bitten, entschied er mit seiner Suche in der alten Jedi-Enklave auf Dantooine zu beginnen. Dort begegnete er erneut Meetra Surik, welche ihn davon überzeugte, nun die Macht und die Wege der Jedi zu erlernen und nahm ihn als ihren Schüler an. Daraufhin erlebten er und Meetra viele weitere Abenteuer, die sie nach Onderon und dessen Mond Dxun, Korriban, Nar Shadaa, Telos IV und Malachor V führten.

Biografie

Junge Jahre

„Ich traf Euch auf Dantooine, vor langer Zeit. Ihr habt uns das Wesen des Kampfes gelehrt, uns gezeigt, wie man die Musik in den Bewegungen eines Lichtschwerts erkennt. Es ist schwer den Unterschied zwischen Euch und Meister Vrook zu erklären. Er verfügte zwar über großes Wissen, war aber kein Anführer, kein Mentor. Ihr wart anders, wir konnten es alle spüren. Und ich wusste, das ich nur Euch als Meister haben wollte.“
— Mical zu Meetra (Quelle)

Mical wurde vermutlich in einem kurzen Zeitraum vor dem Ausbruch der Mandalorianischen Kriege im Republikanischen Raum geboren. Als die Jedi ihn im jungem Alter entdeckten und sein Potenzial in der Macht feststellten, brachten sie ihn für seine Grundausbildung nach Coruscant. Nachdem Mical dort diese Ausbildung abgeschlossen hatte und sein erstes Lichtschwert erwarb, war er auch kein Jüngling mehr, sondern von nun an ein Schüler des Jedi-Ordens. Die Jedi schickten ihn daraufhin nach Dantooine, wo er in der Akademie weiterhin unterwiesen werden sollte und die ersten Techniken im Lichtschwertkampf erlernen durfte. Dabei traf er auf Meetra Surik, einer jungen Jedi-Ritterin und Anhängerin von Revan und dessen Mitstreitern in den Mandalorianischen Kriegen. Die Jedi brachte ihm und seinen Mitschülern die nötigen Kampftechniken bei und zeigte ihnen den geschickten Umgang mit ihren Lichtschwertern. Dabei waren Mical und seine Kameraden so von ihr begeistert, dass sie Meetra ihrem grimmigen und eher strengen Mentor Vrook Lamar vorzogen. Mit der Zeit war Mical sogar so sehr von ihr eingenommen, das er sich wünschte, ihr Schüler zu werden und nur von ihr lernen zu wollen. Als er sie darum bitten wollte, seine Meisterin zu werden, war sie aber bereits in den Krieg aufgebrochen und daher nicht mehr aufzufinden. Jahre später verkündeten die Meister der Enklave, das alle Mitstreiter Revans nicht länger Teil des Jedi-Ordens seien und sie ihren Status als Jedi verloren hätten. Revan war zu diesem Zeitpunkt aus den Unbekannten Regionen zurückgekehrt und hielt die Republik sowie die Galaxis in Atem, indem er den Jedi-Bürgerkrieg auslöste.

Austritt aus dem Jedi-Orden

„Dann seit ihr in den Krieg gezogen. Viele Jedi haben das getan, und die Jedi-Meister verkündeten, dass sie dadurch keine Jedi mehr seien. [...] In diesem Moment wusste ich, das ihr Recht haben musstet, wenn ihr kein Jedi mehr sein würdet. Mir wurde klar, dass ich kein Jedi werden... sondern Euren Weg beschreiten wollte.“
— Mical zu Meetra (Quelle)

Nachdem Mical zu alt für eine Ausbildung geworden war und sowohl während der Mandalorianischen Kriege als auch im Jedi-Bürgerkrieg kaum noch Jedi-Meister in der Enklave vorzufinden waren, entschied er mit einigen persönlichen Zweifeln, den Jedi-Orden zu verlassen. Für ihn gab es niemanden, der ihn hätte ausbilden können oder den er als seinen Meister angenommen hätte, außer der Verbannten Meetra Surik. Da diese nicht aufzufinden war und sie auch keine offizielle Jedi mehr zu sein schien wandte sich Mical, so wie sie, vom Orden ab.

Ausbildung zum Wissenschaftler und Diplomaten

„Also entschloss ich mich, der Republik zu dienen, die Lehren der Jedi zu studieren, sie zu sammeln. Ich musste die Jedi einfach verstehen, nun, da es sie nicht mehr gab.“
— Mical (Quelle)
Disciplepromo

Mical während seiner Zeit als Historiker im Dienste der Republik.

Mical begab sich nun zur Republik und ließ sich dort von Wissenschaftlern und Forschern selbst zu einem Wissenschaftler und auch Historiker ausbilden, obwohl er sich selbst immer nur als letzteres ansah. Er selbst studierte dabei sehr die Geschichte des Jedi-Ordens und versuchte historische Fragen, die ihm auffielen, zu beantworten. Nebenbei verfolgte er den Verlauf des Krieges und beobachte sowohl Revans Feldzug als auch den von Malak. Seiner Meinung nach war der Krieg in seinem Namen von vielen eher missverstanden worden. Viele dachten, es sei ein Kampf zwischen verschieden Gruppierungen im Jedi-Orden, tatsächlich standen sich aber verschiedene Glaubensrichtungen und Wertvorstellungen gegenüber. Obwohl er die Lehren der Jedi nicht ganz verstehen konnte beziehungsweise nicht komplett verstehen wollte war er im Innern immer noch ein Freund der Jedi und sah in ihnen Galionsfiguren der Republik. Auch entdeckte Mical in seinen Nachforschungen bezüglich Revan zu einem späteren Zeitpunkt noch einige interessante Dinge, die außer ihm von sonst niemanden betrachtet wurden.

Im Auftrag der Republik

„Ich bin auf einer diplomatischen Mission. Wie viele andere habe ich die Aufgabe, alle noch lebenden Jedi zu finden und zur Rückkehr in die Republik zu bewegen.“
— Mical über seine Mission (Quelle)

[...]

Erneute Begegnung mit Meetra Surik

Mical: „Bevor Ihr geht, habe ich noch eine Frage ... Ihr sucht auf Dantooine nach einem Jedi. Warum?“
Meetra: „Die Sith sind in der Galaxis erwacht und ich brauche ihre Hilfe, um sie aufzuhalten.“
Mical: „Wenn die Sith in der Galaxis wieder Fuß fassen, wundert es mich, dass sich die Jedi ihnen nicht entgegenstellen ... und das es kaum Beweise für die Rückkehr der Sith gibt. Nein ich glaube Euch. Eine derartige Raffinesse ist für die Sith nur ungewöhnlich. Sie haben zwar schon früher Täuschungsmanöver angewandt .... Wenn Ihr mich mitnehmt, könnte ich Euch mit meinem Wissen und meinen Fähigkeiten helfen, die Antworten zu finden, die Ihr sucht.“
Atton: „Hey. Wir sind schon voll. Wir brauchen keine Verstärkung. Und Platz haben wir auch keinen!“
Meetra: „Wir brauchen jede Hilfe, die wir kriegen können. Und er scheint fähig zu sein.“
— Mical schließt sich der Gruppe an. (Quelle)

Mical, der die Jedi als eine Notwendigkeit der Galaxis sah, setzte alles daran ihr Erbe zu erhalten und ihre Lehren fortzuführen. Deshalb flog er nach Dantooine und sah sich dort in den Ruinen der Jedi-Enklave um. Er musste überrascht feststellen, dass alle Artefakte von Schrottsammlern gestohlen worden waren. So zog er sich in die Bibliothek der Enklave zurück um vielleicht doch noch das eine oder andere Artefakt zu finden.
Als die Verbannte auf Dantooine ankam und in die Enklave ging, traf sie den Jünger in der Bibliothek und nahm ihn in ihre Gruppe auf. Mical der sich nach und nach an seine Zeit im Jedi-Orden erinnerte, fing wieder an, an die Macht zu glauben und wurde von der Verbannten zum Jedi ausgebildet.

Ausbildung zum Jedi

Mical stellte fest, dass Revan nicht die Galaxis angriff um ihr zu schaden, sondern um sie dazu zu bringen, sich zu vereinen, damit sie genug Stärke hatte um gegen einen noch unbekannten Feind kämpfen zu können. Kreia die schon lange auf die Gedanken Micals aufpasste, zwang ihm mit Hilfe der Macht seine Überlegungen so lange zu vergessen, bis sie die Zeit für richtig hielt, dass er sich wieder daran erinnert.
Disciplepromo

Mical mit Blaster.

Späte Jahre

Nachdem Kreia ihre Fähigkeit, in die Zukunft zu sehen, offenbarte, teilte sie Mical mit, dass er den Jedi-Orden mit aufbauen helfen würde und später sogar im Hohen Rat sitzen würde. Ob sich dies bewahrheitete, ist jedoch nicht bekannt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.