FANDOM


(Wurde aber auch mal Zeit)
(Navigationsleiste eingefügt)
 
(6 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 4: Zeile 4:
 
|Bild=MichaelKube-McDowell.jpg
 
|Bild=MichaelKube-McDowell.jpg
 
|Bildgröße=250px
 
|Bildgröße=250px
|Geschlecht=[[Geschlecht|Männlich]]<ref name="EbK">''[[Die Schwarze Flotte]]'' – ''[[Entscheidung bei Koornacht]]'' <small>(Über den Autor)</small></ref>
+
|Geschlecht=Männlich<ref name="EbK">''[[Die Schwarze Flotte]]'' – ''[[Entscheidung bei Koornacht]]'' (Über den Autor)</ref>
 
|Haare=
 
|Haare=
 
|Augen=
 
|Augen=
Zeile 18: Zeile 18:
 
|SWRolle=Autor<ref name="EbK"/>
 
|SWRolle=Autor<ref name="EbK"/>
 
|Rollen=
 
|Rollen=
|Auszeichnungen=Nominierungen für den [[wikipedia:de:Philip K. Dick Award|Philip K. Dick Award]] und den [[wikipedia:de:Hugo Award|Hugo Award]]<ref name="EbK"/>
+
|Auszeichnungen=Nominierungen für den [[wikipedia:Philip K. Dick Award|Philip K. Dick Award]] und den [[wikipedia:Hugo Award|Hugo Award]]<ref name="EbK"/>
 
}}
 
}}
   
 
'''Michael P. Kube-McDowell''' wurde am 29. August 1954 geboren. Michael P. Kube-McDowell ist das Pseudonym des US-amerikanischen Schriftstellers '''Michael Paul McDowell'''.
 
'''Michael P. Kube-McDowell''' wurde am 29. August 1954 geboren. Michael P. Kube-McDowell ist das Pseudonym des US-amerikanischen Schriftstellers '''Michael Paul McDowell'''.
   
==Biographie==
+
==Biografie==
 
Michael P. Kube-McDowell wurde 29. August 1954 in der Stadt Philadelphia des Commonwealths Pennsylvania in den Vereinigten Staaten von Amerika geboren, sein richtiger Name lautet Michael Paul McDowell. Sein Vater, John F. McDowell, war Ingenieur und seine Mutter, L. Patricia McDowell, Administratorin. Michael P. Kube-McDowell heiratete 1975 Karla Jane Kube und zeugte mit ihr den 1983 geborenen Sohn Matthew. 1987 ließen sich die beiden allerdings scheiden. Er studierte an der Indiana University und lehrte dort anschließend die Fächer Mathe und Naturwissenschaften, ehe er sich vollständig dem Schreiben widmete.<ref name="OL-OL"/><ref name="Homepage">[http://www.alternities.com/ Michael P. Kube-McDowells offizielle Homepage]</ref>
 
Michael P. Kube-McDowell wurde 29. August 1954 in der Stadt Philadelphia des Commonwealths Pennsylvania in den Vereinigten Staaten von Amerika geboren, sein richtiger Name lautet Michael Paul McDowell. Sein Vater, John F. McDowell, war Ingenieur und seine Mutter, L. Patricia McDowell, Administratorin. Michael P. Kube-McDowell heiratete 1975 Karla Jane Kube und zeugte mit ihr den 1983 geborenen Sohn Matthew. 1987 ließen sich die beiden allerdings scheiden. Er studierte an der Indiana University und lehrte dort anschließend die Fächer Mathe und Naturwissenschaften, ehe er sich vollständig dem Schreiben widmete.<ref name="OL-OL"/><ref name="Homepage">[http://www.alternities.com/ Michael P. Kube-McDowells offizielle Homepage]</ref>
   
 
Zu seinen hochgelobten früheren Werken gehören ''Emprise'', das 1985 in die Endausscheidung des Philip K. Dick Awards gelangte, und das bedeutende ''The Quiet Pools'', das 1991 für den Hugo Award nominiert worden war. Sein im [[Das Star Wars Universum|Star Wars Universum]] spielendes Werk ist die ''[[Die Schwarze Flotte|Schwarze-Flotte-Trilogie]]''. Alle drei Romane, ''[[Vor dem Sturm]]'', ''[[Aufmarsch der Yevethaner]]'' und ''[[Entscheidung bei Koornacht]]'', gelangten auf die Bestsellerlisten von ''New York Times'', ''USA Today'', ''Publishers Weekly'' und ''Washington Post''.<ref name="EbK"/><ref name="Homepage"/>
 
Zu seinen hochgelobten früheren Werken gehören ''Emprise'', das 1985 in die Endausscheidung des Philip K. Dick Awards gelangte, und das bedeutende ''The Quiet Pools'', das 1991 für den Hugo Award nominiert worden war. Sein im [[Das Star Wars Universum|Star Wars Universum]] spielendes Werk ist die ''[[Die Schwarze Flotte|Schwarze-Flotte-Trilogie]]''. Alle drei Romane, ''[[Vor dem Sturm]]'', ''[[Aufmarsch der Yevethaner]]'' und ''[[Entscheidung bei Koornacht]]'', gelangten auf die Bestsellerlisten von ''New York Times'', ''USA Today'', ''Publishers Weekly'' und ''Washington Post''.<ref name="EbK"/><ref name="Homepage"/>
   
Neben seinen zehn vorangegangenen Romanen hat Michael P. Kube-McDowell mehr als zwei Dutzend Kurzgeschichten für führende Magazine und Anthologien geschrieben, darunter auch ''Analog'', ''The Magazine of Fantasy & Science Fiction'', ''After the Flames'' und ''Alternate Warriors''. Drei seiner Storys wurden als Episoden für die Horror-Fantasy-TV-Serie ''Tales from the Darkside'' adaptiert,<ref name="EbK"/> darunter die 1983 verfasste und ausgezeichnete Story ''Slippage''.<ref name="Homepage"/> Desweiteren schrieb er mehr als fünfhundert Artikel zu non-Science-Fiction-Themen, wie zum Beispiel über wissenschaftlichen Kreationismus oder die Weltraumprogramme der USA.<ref name="EbK"/><ref name="Homepage"/>
+
Neben seinen zehn vorangegangenen Romanen hat Michael P. Kube-McDowell mehr als zwei Dutzend Kurzgeschichten für führende Magazine und Anthologien geschrieben, darunter auch ''Analog'', ''The Magazine of Fantasy & Science Fiction'', ''After the Flames'' und ''Alternate Warriors''. Drei seiner Storys wurden als Episoden für die Horror-Fantasy-TV-Serie ''Tales from the Darkside'' adaptiert,<ref name="EbK"/> darunter die 1983 verfasste und ausgezeichnete Story ''Slippage''.<ref name="Homepage"/> Des Weiteren schrieb er mehr als fünfhundert Artikel zu non-Science-Fiction-Themen, wie zum Beispiel über wissenschaftlichen Kreationismus oder die Weltraumprogramme der USA.<ref name="EbK"/><ref name="Homepage"/>
   
 
Michael P. Kube-McDowell ist ein populärer Gast bei SF Conventions überall Mittleren Westen und darüber hinaus Mitglied der Folk-Rockgruppe ''The Black Book Band'', in der er Gitarre, Klavier und Geige spielt. ''Dodeka Records'' brachte 1995 das Livealbum ''First Contact'' der Band heraus.<ref name="EbK"/><ref name="Homepage"/>
 
Michael P. Kube-McDowell ist ein populärer Gast bei SF Conventions überall Mittleren Westen und darüber hinaus Mitglied der Folk-Rockgruppe ''The Black Book Band'', in der er Gitarre, Klavier und Geige spielt. ''Dodeka Records'' brachte 1995 das Livealbum ''First Contact'' der Band heraus.<ref name="EbK"/><ref name="Homepage"/>
   
Heute ist Michael P. Kube-McDowell in zweiter Ehe mit der Künstlerin und Modellbauerin Gwendolyn Lee Zak verheiratet, mit der er er seine Söhne Matt und Gavin, und seine Tochter Amanda hat. Mit seiner Familie, den beiden Katzen Doc und Captain und, laut ihm, "entschieden zu vielen Büchern und Kram", lebt er heute im mittleren Michigan. Leidenschaften, zu denen er sich öffentlich bekennt, schließen die Philadelphia Phillies, die Michigan State University, New Jersey Soul Food (Birkenbier, Schweinerollbraten und Tastykakes), die Hammond B-3 und die Küste von Oregon ein. Zeitweise lebte Michael P. Kube-McDowell auch in Fairview Village, New Jersey, East Lansing, und Sturgies sowie Goshen in Indiana.<ref name="EbK"/><ref name="AdY">''[[Die Schwarze Flotte]]'' – ''[[Aufmarsch der Yevethaner]]'' <small>(Über den Autor)</small></ref>
+
Heute ist Michael P. Kube-McDowell in zweiter Ehe mit der Künstlerin und Modellbauerin Gwendolyn Lee Zak verheiratet, mit der er er seine Söhne Matt und Gavin, und seine Tochter Amanda hat. Mit seiner Familie, den beiden Katzen Doc und Captain und, laut ihm, "entschieden zu vielen Büchern und Kram", lebt er heute im mittleren Michigan. Leidenschaften, zu denen er sich öffentlich bekennt, schließen die Philadelphia Phillies, die Michigan State University, New Jersey Soul Food (Birkenbier, Schweinerollbraten und Tastykakes), die Hammond B-3 und die Küste von Oregon ein. Zeitweise lebte Michael P. Kube-McDowell auch in Fairview Village, New Jersey, East Lansing, und Sturgies sowie Goshen in Indiana.<ref name="EbK"/><ref name="AdY">''[[Die Schwarze Flotte]]'' – ''[[Aufmarsch der Yevethaner]]'' (Über den Autor)</ref>
   
 
==Bibliographie (Auswahl)==
 
==Bibliographie (Auswahl)==
Zeile 58: Zeile 58:
 
==Auszeichnungen==
 
==Auszeichnungen==
 
*Karl Edward Wagners ''THE YEAR'S BEST HORROR STORIES'' im Jahre 1983 für ''Slippage''.
 
*Karl Edward Wagners ''THE YEAR'S BEST HORROR STORIES'' im Jahre 1983 für ''Slippage''.
*[[wikipedia:de:Philip K. Dick Award|Philip K. Dick Award]] Nominierung im Jahre 1985 für ''Emprise''.
+
*[[wikipedia:Philip K. Dick Award|Philip K. Dick Award]] Nominierung im Jahre 1985 für ''Emprise''.
*[[wikipedia:de:Hugo Award|Hugo Award]] Nominierung im Jahre 1991 für ''The Quiet Pools''.
+
*[[wikipedia:Hugo Award|Hugo Award]] Nominierung im Jahre 1991 für ''The Quiet Pools''.
   
 
==Quellen==
 
==Quellen==
Zeile 66: Zeile 66:
   
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
*[[wikipedia:de:Michael P. Kube-McDowell|Michael P. Kube-McDowell]] in der deutschen Wikipedia
+
*[[wikipedia:Michael P. Kube-McDowell|Michael P. Kube-McDowell]] in der deutschen Wikipedia
 
*[[wikipedia:en:Michael P. Kube-McDowell|Michael P. Kube-McDowell]] in der englischen Wikipedia
 
*[[wikipedia:en:Michael P. Kube-McDowell|Michael P. Kube-McDowell]] in der englischen Wikipedia
 
*[http://www.alternities.com/ Michael P. Kube-McDowells offizielle Homepage]
 
*[http://www.alternities.com/ Michael P. Kube-McDowells offizielle Homepage]
Zeile 73: Zeile 73:
 
==Einzelnachweise==
 
==Einzelnachweise==
 
{{Einzelnachweise}}
 
{{Einzelnachweise}}
  +
  +
{{Navigationsleiste Legends-Autoren}}
   
 
{{DEFAULTSORT:Kube-McDowell, Michael P.}}
 
{{DEFAULTSORT:Kube-McDowell, Michael P.}}
  +
   
 
[[en:Michael P. Kube-McDowell]]
 
[[en:Michael P. Kube-McDowell]]
[[pl:Michael Paul Kube-McDowell]]
+
[[sr:Michael P. Kube-McDowell]]
 
[[Kategorie:Reale Personen]]
 
[[Kategorie:Reale Personen]]
[[Kategorie:Autoren]]
+
[[Kategorie:Reale Autoren]]

Aktuelle Version vom 28. April 2017, 20:23 Uhr

30px-Ära-Real


Michael P. Kube-McDowell wurde am 29. August 1954 geboren. Michael P. Kube-McDowell ist das Pseudonym des US-amerikanischen Schriftstellers Michael Paul McDowell.

BiografieBearbeiten

Michael P. Kube-McDowell wurde 29. August 1954 in der Stadt Philadelphia des Commonwealths Pennsylvania in den Vereinigten Staaten von Amerika geboren, sein richtiger Name lautet Michael Paul McDowell. Sein Vater, John F. McDowell, war Ingenieur und seine Mutter, L. Patricia McDowell, Administratorin. Michael P. Kube-McDowell heiratete 1975 Karla Jane Kube und zeugte mit ihr den 1983 geborenen Sohn Matthew. 1987 ließen sich die beiden allerdings scheiden. Er studierte an der Indiana University und lehrte dort anschließend die Fächer Mathe und Naturwissenschaften, ehe er sich vollständig dem Schreiben widmete.[2][3]

Zu seinen hochgelobten früheren Werken gehören Emprise, das 1985 in die Endausscheidung des Philip K. Dick Awards gelangte, und das bedeutende The Quiet Pools, das 1991 für den Hugo Award nominiert worden war. Sein im Star Wars Universum spielendes Werk ist die Schwarze-Flotte-Trilogie. Alle drei Romane, Vor dem Sturm, Aufmarsch der Yevethaner und Entscheidung bei Koornacht, gelangten auf die Bestsellerlisten von New York Times, USA Today, Publishers Weekly und Washington Post.[1][3]

Neben seinen zehn vorangegangenen Romanen hat Michael P. Kube-McDowell mehr als zwei Dutzend Kurzgeschichten für führende Magazine und Anthologien geschrieben, darunter auch Analog, The Magazine of Fantasy & Science Fiction, After the Flames und Alternate Warriors. Drei seiner Storys wurden als Episoden für die Horror-Fantasy-TV-Serie Tales from the Darkside adaptiert,[1] darunter die 1983 verfasste und ausgezeichnete Story Slippage.[3] Des Weiteren schrieb er mehr als fünfhundert Artikel zu non-Science-Fiction-Themen, wie zum Beispiel über wissenschaftlichen Kreationismus oder die Weltraumprogramme der USA.[1][3]

Michael P. Kube-McDowell ist ein populärer Gast bei SF Conventions überall Mittleren Westen und darüber hinaus Mitglied der Folk-Rockgruppe The Black Book Band, in der er Gitarre, Klavier und Geige spielt. Dodeka Records brachte 1995 das Livealbum First Contact der Band heraus.[1][3]

Heute ist Michael P. Kube-McDowell in zweiter Ehe mit der Künstlerin und Modellbauerin Gwendolyn Lee Zak verheiratet, mit der er er seine Söhne Matt und Gavin, und seine Tochter Amanda hat. Mit seiner Familie, den beiden Katzen Doc und Captain und, laut ihm, "entschieden zu vielen Büchern und Kram", lebt er heute im mittleren Michigan. Leidenschaften, zu denen er sich öffentlich bekennt, schließen die Philadelphia Phillies, die Michigan State University, New Jersey Soul Food (Birkenbier, Schweinerollbraten und Tastykakes), die Hammond B-3 und die Küste von Oregon ein. Zeitweise lebte Michael P. Kube-McDowell auch in Fairview Village, New Jersey, East Lansing, und Sturgies sowie Goshen in Indiana.[1][4]

Bibliographie (Auswahl)Bearbeiten

Star WarsBearbeiten

TrigonBearbeiten

  • Das Wagnis, 1997 (Emprise, 1985)[3]
  • Das Geheimnis, 1997 (Enigma, 1986)[3]
  • Das Reich, 1998 (Empery, 1987)[3]

AnderesBearbeiten

  • Slippage, 1983[3]
  • Isaac Asimov's Robot City: Odyssey, 1987[3]
  • Thieves of Light, 1987[3]
  • Alternities, 1988[3]
  • The Quiet Pools, 1990[3]
  • Exile, 1992[3]
  • The Trigger, 1999[3]
  • Vectors, 2002[3]
  • Mehr als fünfhundert weitere Kurzgeschichten und Werke zu non-Science-Fiction-Themen[3]

AuszeichnungenBearbeiten

  • Karl Edward Wagners THE YEAR'S BEST HORROR STORIES im Jahre 1983 für Slippage.
  • Philip K. Dick Award Nominierung im Jahre 1985 für Emprise.
  • Hugo Award Nominierung im Jahre 1991 für The Quiet Pools.

QuellenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.