FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg


Millicreeps waren kleine, insektenartige Droiden, die von den Umbaranern hergestellt und in deren Militär als Attentäter eingesetzt wurden. Ein bekannter Droide dieses Modells war „Amelie“.

Beschreibung

Millicreep

Das Konzept des Millicreeps.

Der Ultraviolettsicht ihrer Hersteller angepasst, wurden die Millicreeps mit türkisleuchtenden Komponenten gebaut, die an die künstlichen Lichter auf der Schattenwelt Umbara angepasst waren. Ihre drei Beinpaare und den langen, elektrischen Schwanz konnten sie einfahren, sodass man den Körper gut in einer Tasche verstecken konnte, bis er zum Einsatz kam. Das insektenhafte Aussehen der Attentäterdroiden verschaffte ihnen die Möglichkeit, sich nahe genug an ein Opfer anzuschleichen, da sie für Nichtinformierte auf den ersten Blick wie Tiere aussahen. Hatten sich die Millicreeps auf Reichweite gebracht, schlugen sie mit ihrem Schwanz auf die Person ein, sodass dieser einen extrem heftigen elektrischen Schock erhielt. Obwohl die Droiden sehr klein waren, reichte ein Schlag aus, um einen ausgewachsenen Menschen zu töten, selbst wenn er eine Rüstung trug.

Geschichte

Amelie

Der Millicreep Amelie im Einsatz

Während der Klonkriege verbündete sich Umbara mit der Konföderation unabhängiger Systeme, die die Welt daraufhin als Stützpunkt nutzte. Daher startete die Galaktische Republik einen Angriff, um sie einzunehmen. Die Umbaranischen Soldaten kämpften gegen die Klonsoldaten der Republik und setzten eine Reihe von Kampfgeräten ihrer Kriegsmaschinerie ein, darunter auch etliche Millicreeps. Späher ließen die Droiden auf die Stellungen der republikanischen Armee los, wobei viele Klonkrieger ihr Leben ließen, bis der Hinterhalt entdeckt und die Attentäter zerstört wurden.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.