FANDOM


(Artikel erstellt)
 
K (Rechtschreibfehler korrigiert)
 
(6 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Ära|kanon}}
 
{{Ära|kanon}}
  +
{{Unvollständig|''[[Solo – Das offizielle Buch zum Film]]'' fehlt! [[Benutzer:Darth jul|Darth jul]] ([[Benutzer Diskussion:Darth jul|Diskussion]]) 22:33, 23. Jun. 2018 (UTC)}}
 
{{Spezies
 
{{Spezies
 
|Name=Mimbanesen
 
|Name=Mimbanesen
|Bild=
+
|Bild=mimbanesen.jpeg
 
|Bildgröße=
 
|Bildgröße=
 
|Heimatwelt=[[Mimban]]
 
|Heimatwelt=[[Mimban]]
Zeile 13: Zeile 14:
 
|Größe=
 
|Größe=
 
|Gewicht=
 
|Gewicht=
|Haut=rot
+
|Haut=Rot
 
|Haare=
 
|Haare=
 
|Gefieder=
 
|Gefieder=
|Augen=
+
|Augen=Blau
|Lebensraum=
+
|Lebensraum=Sumpf
 
|Alter=
 
|Alter=
 
|Sprache=
 
|Sprache=
 
|Bekannte Individuen=
 
|Bekannte Individuen=
  +
*[[Iasento]]
 
}}
 
}}
Die '''Mimbanesen''' waren die Ureinwohner des [[Planeten]] [[Mimban]] .
+
Die '''Mimbanesen''' waren die Ureinwohner des [[Planeten]] [[Mimban]]. Sie lebten unterirdisch, da ihr Planet von äußeren Umständen und dem [[Galaktisches Imperium|Imperium]] verwüstet wurde und nur noch aus einem einzigen Sumpf besteht. Die Mimbanesen haben große, lidlose Augen, die sich im Laufe der Evolution an die Dunkelheit angepasst haben, damit sie auch unterirdisch noch etwas sehen können. Sie haben kräftige Beine und eine enorme Ausdauer.
  +
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
Die Mimbanesen kämpften während der [[Klonkriege]] mit [[Republik|republikanischen]] [[Klonsoldaten]] gegen die [[Separatisten]]. Während der Herrschaft des [[Galaktischen Imperiums]] wurde Mimbans Umwelt schwer beschädigt, so verwüsteten z.B. imperiale Bergbaubetriebe das Klima und weite Regenwälder wurden gräumt, sodass dort Sumpflandschaft entstand. Aufgrund dessen kämpften die Mimbanesen gegen das Imperium, wobei sie den Schlamm als Tarnung benutzen und die imperialen Soldaten mit improvisierten oder geraubten [[Waffen]] angreifen.
+
Während der [[Klonkriege]] wurde die [[Konföderation unabhängiger Systeme]] auf [[Mimban]] aufmerksam, da sie die Bodenschätze des Planeten wollten. Die [[Galaktische Republik]] entsandte die [[224. Division]], genannt Schlammspringer, nach Mimban. Diese rüstete die Mimbanesen mit [[Blaster]]n, [[Vibro-Bajonett]]en und sonstiger Ausrüstung aus, damit sie sich den Separatisten stellen konnten. Nach den Klonkriegen allerdings wollte [[Moff]] [[Bin Essada]], Regionalgouverneur des [[Circarpous-Sektor]]s, selbst die Bodenschätze des Planeten. Also fing das Imperium an, die Regenwälder auf Mimban zu roden und Minen zu betreiben. Die Mimbanesen fanden das berechtigterweise natürlich nicht gut und die zweite [[Schlacht von Mimban (10 VSY)|Schlacht]] um Mimban begann. Die imperialen Truppen, nun die [[224. Panzerdivision]] kämpften gegen die [[Mimbanesische Befreiungsarmee]] unter dem Kommando von [[Iasento]]. Das Imperium war zwar technologisch überlegen, doch die Mimbanesen konnten sich durch ihre rote Haut besser tarnen. Dazu bedeckten sie sich auch mit Riedgras. Auch körperlich waren die Mimbanesen an die Umgebung besser angepasst als die imperialen Truppen. Als Waffen benutzten die Mimbanesen einfach die, die sie von der Republik in den Klonkriegen bekommen haben. Darunter Vibroschwerter, Blaster und Minen. Diese waren oftmals sehr kaputt, doch wurden sie weiterverwendet, bis sie auseinanderfielen. Auch Katapulte und Stolperdrähte kamen zum Einsatz, um den Vormarsch des Imperiums zu stoppen.
==Quellen==
 
''[[Solo: A Star Wars Story]]''
 
   
[https://www.starwars.com/databank/mimbanese Mimbanesen] in der Datenbank von [[StarWars.com]]
+
==Quellen==
  +
*{{Solo}}
  +
*{{Datenbank|mimbanese|Mimbanese}}
  +
*[[Solo – Das offizielle Buch zum Film]]
  +
[[Kategorie:Spezies]]
  +
[[Kategorie:Humanoiden]]
  +
[[Kategorie:Kanon]]

Aktuelle Version vom 18. August 2018, 11:10 Uhr

Kanon-30px

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Solo – Das offizielle Buch zum Film fehlt! Darth jul (Diskussion) 22:33, 23. Jun. 2018 (UTC)

Die Mimbanesen waren die Ureinwohner des Planeten Mimban. Sie lebten unterirdisch, da ihr Planet von äußeren Umständen und dem Imperium verwüstet wurde und nur noch aus einem einzigen Sumpf besteht. Die Mimbanesen haben große, lidlose Augen, die sich im Laufe der Evolution an die Dunkelheit angepasst haben, damit sie auch unterirdisch noch etwas sehen können. Sie haben kräftige Beine und eine enorme Ausdauer.

GeschichteBearbeiten

Während der Klonkriege wurde die Konföderation unabhängiger Systeme auf Mimban aufmerksam, da sie die Bodenschätze des Planeten wollten. Die Galaktische Republik entsandte die 224. Division, genannt Schlammspringer, nach Mimban. Diese rüstete die Mimbanesen mit Blastern, Vibro-Bajonetten und sonstiger Ausrüstung aus, damit sie sich den Separatisten stellen konnten. Nach den Klonkriegen allerdings wollte Moff Bin Essada, Regionalgouverneur des Circarpous-Sektors, selbst die Bodenschätze des Planeten. Also fing das Imperium an, die Regenwälder auf Mimban zu roden und Minen zu betreiben. Die Mimbanesen fanden das berechtigterweise natürlich nicht gut und die zweite Schlacht um Mimban begann. Die imperialen Truppen, nun die 224. Panzerdivision kämpften gegen die Mimbanesische Befreiungsarmee unter dem Kommando von Iasento. Das Imperium war zwar technologisch überlegen, doch die Mimbanesen konnten sich durch ihre rote Haut besser tarnen. Dazu bedeckten sie sich auch mit Riedgras. Auch körperlich waren die Mimbanesen an die Umgebung besser angepasst als die imperialen Truppen. Als Waffen benutzten die Mimbanesen einfach die, die sie von der Republik in den Klonkriegen bekommen haben. Darunter Vibroschwerter, Blaster und Minen. Diese waren oftmals sehr kaputt, doch wurden sie weiterverwendet, bis sie auseinanderfielen. Auch Katapulte und Stolperdrähte kamen zum Einsatz, um den Vormarsch des Imperiums zu stoppen.

QuellenBearbeiten

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.