FANDOM


Kanon-30pxÄra RepublikÄra Klonkriege

Mina Bonteri war eine menschliche Frau, die während der Klonkriege im Senat der Separatisten diente. Sie setzte sich für die Aufnahme von Friedensverhandlungen zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme ein und wurde dafür von militärisch engagierten Separatisten ermordet.

Biografie

Mina bonteri detail

Mina während der Klonkriege

Vor den Klonkriegen war Mina Bonteri ein Mitglied des Senats der Republik und eine enge Freundin der Senatorin Padmé Amidala. Nach Ausbruch des Krieges wechselte sie die Seiten und wurde Mitglied des Senats der Separatisten auf Raxus. Dort lebte sie mit ihrem Sohn Lux Bonteri auch während der Klonkriege, nachdem ihr Mann im Kampf gefallen war. Später willigte sie ein, an einem geheimen Treffen teilzunehmen, um mit Padmé die Möglichkeit eines Friedensschlusses zu diskutieren. Danach stellte Bonteri ihren Vorschlag, Friedensverhandlungen mit der Republik aufzunehmen, im Senat der Separatisten zur Diskussion. Unter Count Dookus Vorsitz nahm der Senat den Vorschlag an, doch kurz darauf brachte Dooku den Senat der Republik dazu, die Friedensgespräche abzubrechen, indem er von General Grievous einen Anschlag auf die Energieversorgung von Coruscant verüben ließ.[1] Einige Zeit später verkündete Kanzler Palpatine im Galaktischen Senat, dass Mina Bonteri bei einem Anschlag ums Leben gekommen sei. Nach Padmés Ansicht hatten die Separatisten den Anschlag verübt, um Mina Bonteri für ihre Bemühungen um Frieden zu bestrafen. Dooku ließ jedoch unter den Separatisten verbreiten, dass die Republik durch Bombenanschläge für den Tod Bonteris verantwortlich sei.[4]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.