FANDOM


Legends-30px


Die Ming Po waren eine kleinwüchsige, humanoide Spezies auf dem Schneeplaneten Carlac.

Gesellschaft und Kultur

Die Ming Po ähnelten stark den Menschen und lebten in Häusern, die aus dem Holz der umliegenden Wälder erbaut wurden. Regiert wurden sie vom einem „Dorfchef“, zur Zeit der Klonkriege war dies Pieter. Sie waren eine friedlebende Spezies.

Die meisten Ming Po trugen ihre Haare auf traditionelle Weise aufgesteckt.

Geschichte

In den Klonkriegen erbauten die von Count Dooku verratenen Mandalorianer der radikalen Splittergruppe Death Watch, mit Erlaunis von Pieter, Camps auf Carlac. Mitglieder unter der Führung von Pre Vizsla "borgten" sich die Frauen der Ming Po, damit diese für sie kochten. Sie stahlen auch die Vorräte, die sie für schlechte Zeiten gelagert hatten und bedrohten die Ming Po ohne erbarmen. Doch Pieter trat bei einem Festmahl der Death Watch auf und beschwerte sich über das Fehlen der Frauen. Vizsla versprach, sie ihm zurückzugeben. Am nächsten Tag kam er tatsächlich in das Ming-Po-Dorf, aber er brachte seine ganze Streitmacht mit. Die Mandalorianer zerstörten das Dorf und vertrieben die Ming Po.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.