FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Dieser Artikel ist extrem unvollständig. Hier geht in puncto Erbe und WdM viel mehr, Verhängnis fehlt vollständig. JP-Corran-Horn (Diskussion) 19:47, 25. Feb. 2013 (UTC)

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Schmugglerin; für den Sklaven-Vorarbeiter siehe Mirax (Sklave).

Mirax Terrik Horn war eine Schmugglerin und die Tochter von Booster Terrik. Obwohl sich die Familie Terrik stets von politischen Angelegenheiten distanzierte, erkannte Mirax schnell die Böswilligkeit des Galaktischen Imperiums und engagierte sich für die Neue Republik. Dabei lernte sie auch den Corellianer Corran Horn kennen, den sie später heiratete.

Biografie

Frühe Jahre

Nach einer schockierenden Tragödie, bei der mit Jagged und Zena Antilles zwei gute Freunde der Terrik-Familie ums Leben kamen, versuchte Mirax' Vater Booster, die verantwortlichen Piraten zur Rechenschaft zu ziehen. Der Sohn der beiden Getöteten, Wedge Antilles, wurde so zu einem sehr guten Freund der Familie. Auch Mirax Terrik entwickelte im Laufe der Zeit eine schwesterliche Zuneigung zu dem Waisen.

Als Tochter des bekannten Schmugglers Booster Terrik setzte sich Mirax bereits in jungen Jahren mit illegalen Schmuggelgeschäften auseinander. Als ihr Vater in den Ruhestand trat, erbte sie dessen Schiff, die Pulsarrochen, das fortan als Frachter für sämtliche Waren diente. Mirax erledigte Schmuggelaufträge für die Rebellen-Allianz, das Galaktische Imperium und die Neue Republik und mauserte sich dadurch schnell zu einer der zuverlässigsten Schmugglerinnen der Galaxis. Diese Vielfalt von verschiedenen Auftraggebern ist besonders auf die politische Neutralität, die sich durch die gesamte Terrik-Familie zieht, zurückzuführen. Doch durch die emotionale Bindung zu Wedge Antilles, der inzwischen als Pilot der bekannten Renegaten-Staffel tätig war, fiel es der Schmugglerin häufig schwer, ihre Neutralität in zahlreichen Kämpfen zwischen der Neuen Republik und dem Galaktischen Imperium zu wahren. Zuletzt versprach Mirax, sich im Kampf für die Neue Republik zu engagieren.

Im Jahr 6 NSY versuchte der imperiale Abfangkreuzer Viper, bei Chorax einen Angriff auf die Pulsarrochen auszuführen, als zufällig die Renegaten-Staffel auftauchte, um den Angriff auf Mirax' Schiff abzuwehren. Einer der Piloten wurde im Laufe des Gefechts getroffen und war bewegungsunfähig. Daher bat Antilles sie, das Schiff und den Piloten abzuschleppen. Sie brachte ihn sicher zum Stützpunkt auf Talasea und erfuhrt dort, als beide sich zum ersten Mal trafen, dass es sich um Corran Horn handelte. Sie fragte ihn nach einer Verwandtschaft zu Hal Horn, dem Mann, der ihren Vater nach Kessel gebracht hatte. Als Corran zugab, dass es sich dabei um seinen Vater handelte, reagierte Mirax schockiert und bereute, ihn gerettet zu haben. Schließlich konnte Antilles die Situation entschärfen, sodass Mirax und Corran zumindest ihre Vorurteile ablegten. Später kamen sie sich jedoch immer näher und wurden zu Freunden.

Neue Republik

Iella-Mara-Mirax-Leia2

Mirax mit Mara, Iella und Leia

Nach ihrem Beitritt in die Neue Republik unterstützte Mirax speziell die Renegaten-Staffel bei zahlreichen Einsätzen. So war sie an der Befreiung der Rebellen und Sullustaner auf Hensara III, sowie der Rückeroberung der Zentralwelt Coruscant beteiligt. Dabei entwickelte sich aus dem zufälligen Treffen mit Corran Horn eine langsam aufkeimende Liebesbeziehung. Entsetzt musste sie später feststellen, dass Corran mit seinem Schiff in der Schlacht von Coruscant tödlich verunglückte. In Wahrheit überlebte Corran jedoch die Ereignisse und entdeckte dabei seine Fähigkeit, die Macht einzusetzen. Nach den Ereignissen des Bacta-Kriegs wurde eine große Siegesfeier veranstaltet, bei der Mirax und Corran heirateten. Booster war mit der Entscheidung seiner Tochter, Corran zu heiraten, sehr unzufrieden, den einst verhalf Hal Horn, der Vater von Corran, Booster zu einer langen Haftstrafe, was ihn sehr verärgerte.

Im Jahr 11 NSY übernahm Mirax einen Einsatz für den Geheimdienst von Airen Cracken. Sie sollte sich in die Piratenbande der ehemaligen Imperialen Leonia Tavira einschmuggeln, um diese dadurch zu Fall zu bringen. Zuerst gelang es ihr auch, jedoch wurde sie dann enttarnt und festgehalten. Dazu betäubte man sie dauerhaft. Ihr Mann hatte aber eine Traumvision von Mirax und wusste so, dass etwas passiert war. Schließlich gelang es Corran, der inzwischen seine Ausbildung zum Jedi begonnen hatte, mit Luke Skywalker Mirax aus den Fängen der Piraten zu befreien.

Während ihrer Ehe bekamen Mirax und Corran zusammen zwei Kinder. Sowohl Valin als auch seine jüngere Schwester Jysella besuchten das Jedi-Praxeum von Luke Skywalker, um sich zu Jedi ausbilden zu lassen.

Mirax gehörte zu der Gruppe bereits verheirateter Frauen, zusammen mit Leia Organa Solo, Iella Wessiri Antilles und Winter, die sich vor ihrer Hochzeit mit Luke um Mara Jade kümmerten und mit ihr die wichtigsten Vorbereitungen trafen. Anschließend war Sie bei der Trauung anwesend. Beim Angriff auf die Hochzeitsgesellschaft blieb Sie im Gebäude während draußen gekämpft wurde. In der Folgezeit, und wegen der Tatsache das ihr Mann wie ihre beiden Kinder machtsensitiv waren, flog Sie mehrere Aufträge für den neuen Jedi-Orden. Im Jahre 19 NSY befand Sie sich auf der Fliegender Händler, zusammen mit ihrer Familie, als die Chiss aus dem Imperium der Hand nach Thrawn suchten.

Yuuzhan-Vong-Krieg

Zur Zeit des Krieges gegen die Yuuzhan Vong besuchten ihre Kinder bereits die Jedi-Akadamie auf Yavin IV. Mirax selbst half den Jedi bereits früh im Krieg, so flog Sie Luke, Mara und Anakin Solo auf deren Suche nach der verschwundenen Jedi Daeshara'cor, welche das Ziel hatte die Pläne für Palpatines Auge zu finden um diese gegen die Invasoren einzusetzen. Dabei gelangen Sie nach Garos IV wo Sie die Twi'lek schließlich finden und mitnehmen konnten. Nach der Verwüstung von Ithor zieht Sie sich zusammen mit Corran nach Corellia zurück. Im Jahre 27 NSY befand Sie sich zusammen mit ihrem Mann in der geheimen Jedi-Basis Eclipse und führte weiter unterstützende Flüge für die Jedi aus. Eine Zeit lang wurden die Jedi-Kinder auch an Bord der Fliegenden Händler, bei ihrem Vater, versteckt.

Zweiter Galaktischer Bürgerkrieg

Mirax Terrik Horn

Mirax Terrik Horn

Im Jahre 40 NSY lebten Mirax und Corran wieder auf Corellia wo Corran die dortige Jedi-Station leitete und auch Jünglinge unterrichtete. Nachdem sich die Situation zwischen Corellia und der Allianz zugespitzt hatte und sogar Tralus von Truppen der Allianz besetzt wurde, schlug den Jedi und deren Angehörigen auf Corellia Wut und Hass entgegen weswegen sich Mirax zuhause verschanzte während Corran sich verstecken musste. Nachdem auch ihr Jugendfreund Wedge Antilles die corellianischen Streitkräfte verließ und nur knapp einem Mordanschlag entging tauchten die beiden Familien Horn und Antilles gemeinsam unter und versteckten sich bei einem alten Raumhafen etwas außerhalb von Coronet. Als wenig später die Solos zufällig den selben Raumhafen zur Flucht nutzten schlossen sich die beiden Familien ihnen an und entkamen gemeinsam von Corellia um zu Mirax Vater Booster Terrik an Bord der Fliegenden Händler zu fliehen. Während der nächsten Monate blieb Mirax an Bord und half dabei gewonne Daten auszuwerten um diese an die Jedi und Wedge Antilles weiter zu geben. Als die Jedi die Fliegende Händler als Ausgangsbasis für ihre Missionen während der Schlacht um die Centerpoint-Station nutzten war Mirax immer noch an Bord und spielte zusammen mit der Familie Antilles Sabacc ehe der Angriff losging. Mirax blieb dabei an Bord der Händler zurück um als Rückzugsbasis für die Jedi zu dienen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.