FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Die Mission von Bespin war eine Mission, in der Tyber Zann, IG-88 A und Urai Fen versuchten, aus einer imperialen Tibanna-Gasmine Gas für Xizor zu beschaffen. Tyber wollte dieses benutzen, um ein Treffen mit dem Imperium zu organisieren, da er sein Sith-Holocron wiederhaben wollte, das Bossk ihm gestohlen hatte.

Verlauf

Nachdem Xizor Tyber Zann beauftragt hatte, Tibanna-Gas für ihn zu besorgen, damit es einen Waffenstillstand zwischen der Schwarzen Sonne und dem Zann-Konsortium geben konnte, vermuteten Urai und Tyber eine Falle.

Als Tyber mit einer gekaperten Raumfähre auf Bespin landete, wurde er dabei von Sturmtruppen angesprochen, jedoch konnte er diese mit Hilfe von Urai und IG-88 beseitigen. Als sie daraufhin die Tibanna-Gasdroiden aus den Schiff holten, beschützten Tyber und seine Kollegen die Droiden vor angreifenden Sturmtruppen und AT-STs. Nachdem alle Droiden vollgetankt waren, hatte Tyber zudem eine falsche Fährte gelegt, um so die Schuld auf Xizor abzuschieben, falls sie in eine Falle geraten würden. Jedoch wurden sie von Darth Vaders Lambda-Fähre überrascht, die auf dem Planeten landete. Dennoch konnten nach einer kleinen Auseinandersetzung mit Vader und den Sith Tyber, Urai und IG-88 mitsamt des Tibanna-Gases entkommen. Aus Verärgerung erwürgte Darth Vader daher den Field Commander wegen seines Versagens. Als Tyber mit seiner Crew erfolgreich von Bespin zu geflüchtet war, erhielt er eine Nachricht, dass Xizor bereits tot sei, da Vaders Sternzerstörer Xizors Himmelsdom mitsamt seinen Passagieren zerstört hatte. Daher konnte Tyber das Tibanna-Gas für sich benutzen. Um trotzdem das Holocron zu erbeuten, flog er zusammen mit Urai und Silri nach Coruscant.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.