FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Unvollständig. Lord Dreist (Diskussion) 14:12, 31. Jul. 2014 (UTC)


Während der Mission von Lanteeb drangen Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker in das Labor der Separatisten auf dem Planeten Lanteeb ein und vernichteten sowohl die Konstruktionspläne als auch den einzigen existierenden Prototyp der biologischen Massenvernichtungswaffe. Außerdem befreiten sie die Entwicklerin dieser Waffe, Bant'ena Fhernan.

Hintergrund

Nach der Schlacht von Kothlis kehrten Kenobi und Skywalker nach Coruscant zurück. Bail Organa erläuterte ihnen während eines Abendessens in seinem Apartment, dass der Republikanische Geheimdienst die Übernahme von Lanteeb gemeldet hatte. Lanteeb war zu dieser Zeit ein vollkommen wertloser Planet, doch genau diese Tatsache machte Organa auf diese Eroberung aufmerksam. Er schlug den Jedi vor, eine geheime Aufklärungsmission nach Lanteeb zu unternehmen. So kam es schließlich auch – Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker unternahmen eine streng geheime Aufklärungsmission nach Lanteeb, mit den Decknamen Teeb Markl und Teeb Yavid. Von dieser Mission wussten außer den beiden Jedi und Organa nur Meister Yoda und Ahsoka Tano.

Am Tag der Abreise trafen sich Obi-Wan und Anakin mit Bail Organa und einer Agentin des Republikanischen Geheimdienstes. Von ihnen erhielten beide ihren gefälschen Lebenslauf, ihre Decknamen und ein stark ramponiertes Schiff, dass sie angeblich bei einem Glücksspiel gewonnen hatten.

Mit diesem Schiff flogen sie nach Lanteeb und passierten die Sicherheits-Kontrolle der Konföderation unabhängiger Systeme.

Verlauf

Nachdem sie im kleinen Hangar der Hauptstadt gelandet waren und diesen verlassen hatten, beobachteten sie, wie ein Schiff der Konföderation unabhängiger Systeme ebenfalls im Hangar landete. Beide Jedi fühlten die bedrohliche Dunkelheit, die von diesem Schiff ausging. Sie versuchten daraufhin vergeblich, zurück in den Hangar zu gelangen. Als darauf eine Antigravitations-Limosine das Gebäude verließ, spürten sie, dass der Wagen von der selben Dunkelheit umgeben war wie zuvor das Schiff.

Sie folgten dem Antigrav-Wagen Dutzende von Kilometern, bis sie schließlich zum Labor der Separatisten kamen. Als sie vom Belüftungssystem des Labors aus nach Hinweisen für den Nutzen dieser Anlage suchten, trafen sie auf Bant'ena Fhernan, die Lok Durd ihre Fortschritte bei der Entwicklung einer biologischen Massenvernichtungswaffe an einem Nager demonstrierte. Als Durd das Labor verlassen hatte, gaben sich die beiden Jedi Bant'ena zu erkennen. Vor allem Anakin wollte sie überreden, mit ihnen zu flüchten. Sie allerdings wollte erst mitkommen, wenn ihre Familie vor den Separatisten sicher wäre. Um das zu organisieren, zogen sich Obi-Wan und Anakin in ein verlassenes Elektronik-Geschäft der Hauptstadt zurück. Dort konstruierte Anakin aus längst veralteter Technik einen Hochleistungs-Transmitter, mit dem die Jedi den Geheimdienst der Republik kontaktierten.

Sie organisierten die in Schutz-Haft Bringung der Verwandten Bant'enas. Schließlich kehrten in das Labor zurück, um Bant'ena zu befreien. Sie wussten allerdings nicht, dass der Freund der Professorin bereits von den Separatisten getötet worden war. Um zu verhindern, dass weitere ihrer Familienmitglieder getötet werden, verriet sie die Jedi an Lok Durd.

Als die Jedi schließlich in Bant'enas Quartier eintrafen, wurden sie Bereits von mehreren B1-Kampfdroiden erwartet, sie konnten mit leichtigkeit in den Lüftungsschacht entkommen. Es stellte sich aber schnell heraus, dass es nicht einfach werden würde aus der Einrichtung zu fliehen, da hunderte Kampfdroiden einsatzbereit auf sie warteten. Sie schlichen sich zu der Antigrav.-Limosine, die sie auch schon am Hangar gesehen hatten. Während Anakin den Computer der Limosine umprogramirte, um die Höhenbeschrenkung des Fahrzeugs zu erhöhen, um so über den Luftweg zu entkommen, gab Obi-Wan ihm Rückendeckung. Sie wurden schnell von den Droiden entdeckt, konnten jedoch ihren Plan in die Tat umsetzen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.