FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Nuvola apps kcontrol Dieser Artikel muss überarbeitet werden. Hilf mit! Help!
Erläuterung:
Dieser Artikel bedarf einer größeren Überarbeitung. Lord Dreist ≡Diskussion≡ 18:12, 27. Jan. 2014 (UTC)


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Folgen-Abschnitt fehlt, Zeit nicht immer korrekt, sprachlich ausbaubar. Gruß Robonino (Komlink) 13:36, 27. Jan. 2014 (UTC)

Die Mission zum Diebstahl des Verschlüsselungs-Moduls war eine Mission während der Klonkriege. Bei dieser Mission gelang es dem D-Squad der Galaktischen Republik, einem Squad aus Astromech-Droiden, das Verschlüsselungs-Modul der Separatisten zu stehlen. Danach stürzten sie auf Abafar ab. Sie verließen Abafar durch die Hilfe von CC-5576-39 "Gregor", der sich für ihre Flucht opferte.

Vorgeschichte

Pilot WAC-47
Mace Windu rief die Jedi Anakin Skywalker, Aayla Secura, Thongla Jur und Tera Sinube mit ihren Astromechdroiden sowie den Boxendroiden WAC-47 in einen Konferenzraum im Jedi-Tempel. Er erklärte den Droiden ihre Mission und stellte ihnen Meebur Gascon vor. Dieser führte sie zum Parwan Gubacher, der jeden von ihnen speziell modifizierte. Dann stiegen sie an Bord eines Shuttles, wo sie WAC-47, der als Pilot fungierte, bereits erwartete.

Verlauf

„I put us on a collision course with the Dreadnought.“
— WAC-47 zu Meebur Gascon Das D-Squad flog an Bord eines separatistischen Transportschiffes zu der separatistischen Dreadnaught, auf der das Verschlüsselungs-Modul aufbewahrt wurde. Meebur Gascon arbeitete gerade an einem Plan zum Betreten des feindlichen Schiffes, als WAC-47 ihm erklärte, dass er sich bereits darum gekümmert hatte. Erstaunt fragte Gascon nach. WAC-47 erklärt stolz, dass er sie auf Kollisionskurs mit dem Schiff gesetzt hatte. Für ihn unverständlich regt sich der Zilkin darüber fürchterlich auf. Tatsächlich landen sie wenig später im separatistischen Hangar und einige B1-Kampfdroiden kommen mit gezogenen E-5 Blastergewehren an Bord gingen. Allerdings fanden sie nur Astromechdroiden. Diese sollten von zwei B1 Kampfdroiden zur Befragung gebracht werden. In einem Gang drehte sich schließlich R2-D2 um und elektrisierte einen. QT-KT folgt seinem Beispiel und WAC-47 springt auf den bereits am Boden liegenden Droiden und hämmert auf ihn ein. Meebur Gascon ist genervt und verliert langsam die Geduld. Sie marschieren weiter zum "C"-Deck.

Dort angekommen befiehlt Gascon U9-C4 mit seinem Laser die Energieströme zu unterbrechen. WAC warnt ihn sich davor fest zu fixieren, doch zu spät: C4 wird von der Wucht zurückgeschleudert und bleibt am Boden liegen. Dem Kommandant der Dreadnought, Aut-O wird ein temporären Energieverlust im "C"-Deck gemeldet. Seine Neugier ist geweckt. Nachdem C4 wieder funktionstüchtig ist, gilt es zwei B2-Superkampfdroiden auszuschalten. WAC-47 fleht solange den Zilkin an, bis der entnervt zustimmt. C4 lügt den beiden Droiden vor, in Auftrag von General Grievous das Sicherheitssystem prüfen zu müssen und bittet die Droiden ihn zu begleiten. Die Droiden folgen ihm und C4 schließt sie ein. Bei dem Versuch die Tür zum Raum aufzubekommen wird M5-BZ deaktiviert. Aut-O wird erneut über eine Systemunterbrechung unterrichtet. Er geht mit einigen Kampfdroiden in Richtung "C"-Deck.

Folgen

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.