FANDOM


Kanon-30pxÄra ImperiumÄra Widerstand


Mister Bones war ein von Temmin Wexley umprogrammierter B1-Kampfdroide. Er war mit Knochen geschmückt und hatte eine Vibro-WaffeVibroklinge am rechten Arm. Temmin reparierte den Droiden unter anderem mit Teilen, die er in einer unter seiner Heimatstadt befindlichen und seit Jahren außer Betrieb genommenen Droidenfabrik der Seperatisten fand. Er zeichnete sich vor allem dadurch aus, dass er seine Gegner zumeist in tänzelnden Bewegungen blitzschnell außer Gefecht setzte. Manchmal hörte man auch, wie er melodischen, leicht verrückten Gesang von sich gab. Mister Bones war für Temmin sowohl ein Leibwächter, als auch ein enger Freund während seiner Zeit auf seinem Heimatplaneten Akiva.

Biografie

Nachdem Temmins Mutter, Norra Wexley, kurz nach der Schlacht von Endor zurückkehrte, um mit ihrem Sohn auf einen anderen Planeten auszuwandern, nahmen sie auch Mister Bones mit. Auf Akiva trafen sie auf die Kopfgeldjägerin Jas Emari, den Republiksoldaten Jom Barrell und den ehemaligen imperialen Loyalitätsoffizier Sinjir Rath Velus. Fortan bildeten sie ein Team, das im Auftrag der Republik hochrangige Imperiale jagte.

Damit war Mister Bones unter anderem bei der Suche nach Han Solo beteiligt und an der Befreiung von Kashyyyk, welche allerdings nie von der Republik autorisiert worden war.

Mehrere Monate nach der Schlacht von Endor beauftragte Leia Organa das Team mit der Jagd nach Rae Sloane. Als die Gruppe im Orbit von Jakku auf die gesamte imperiale Flotte traf, befahl Temmin dem Droiden sich in einer Rettungskapsel auf den Planeten zu landen und dort Jas und Norra zu beschützen. Jedoch überstand Mister Bones den Aufprall auf der Oberfläche nicht ganz unbeschadet; ein paar Sturmtruppler konnten den sonst so schwer zu bezwingenden Droiden ohne Probleme in eine Basis bringen und ihm dort einen Hemmbolzen verpassen. Als einer der Soldaten seinen vorgesetzten Offizier fragte, was mit Mister Bones passieren solle, schlug dieser zuerst vor ihn zu Hodnar Borrum zu bringen, einem Mitglied des Schattenrats, welcher angeblich ein Händchen für derartige Antiquitäten besaß. Als Norra, die sich in einer nahe gelegenen Zelle befand, den Droiden ihres Sohnes erkannte, verlangte sie ihn zurück. Daraufhin begann der Offizier, die Gliedmaßen von Mister Bones abzuschießen. Er ließ die Trümmer vor Norras Zelle liegen.

Nach einigen Stunden aktivierte der Droide sich wieder und begann mit dem sogenannten ARM, dem automatisierten Reparaturmodul, welches bereits während der Klonkriege von den Separatisten in ihren Kampfdroiden installiert wurde. Mithilfe von elektromagnetischen Gelenken und aufrollbaren Kabeln konnte Mister Bones sich wieder zusammensetzen, jedoch waren sein linker Arm und sein rechtes Bein nur noch eingeschränkt nutzbar. Er befreite Norra und tötete die wachhabenden Soldaten.

Als kurze Zeit später die Schlacht von Jakku ausbrach, war Mister Bones mithilfe eines internen Ortungssystems in der Lage, Temmin wiederzufinden. Temmin war gerade mit seinem X-Flügler auf den Planeten abgestürzt und wurde von ein paar Sturmtrupplern und einem AT-ST bedroht. Mister Bones schaltete die Fußsoldaten aus und brachte danach auch die Läuferbesatzung um. Als er sich vom Dach des Läufers wieder dem einige Meter entfernt stehenden Temmin zuwenden wollte, beschossen zwei A-Flügler den AT-ST und Mister Bones wurde zerstört. Temmin versuchte noch Schlüsselelemente des Kampfdroiden zu bergen, fand jedoch lediglich den rechten Arm seines Freundes.

„Du passt auf meinen Dad auf, okay, Bones? Gib auf ihn acht.“
— Temmin Wexley (Quelle)

Einige Zeit später beerdigte die Familie Temmins Vater, Brentin Wexley, welcher auf Jakku gestorben war. Kurz vor der Beisetzung legte Temmin diesen Arm zu seinem Vater ins Grab.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.