FANDOM


Legends-30px

Die Mnemo-Therapie-Technik war eine Machttechnik, die nur sehr wenige beherrschten. Ein Meister der Mnemo-Therapie-Technik war Taru Durn, ein um 44 NSY auf Nam Chorios lebender Mensch. Er war es, der Luke Skywalker die Technik lehrte. Diese Technik wird häufig von den Theranischen Lauschern eingesetzt.[1]

Anwendung

Die Mnemo-Therapie war eine Technik, mit der man Personen heilte, die an schweren Angstzuständen, Kollapsen oder ähnlichem litten, welche auf frühere Gedanken zurückzuführen waren. Bei der Technik wurde zunächst über die Ereignisse gesprochen, die die Gedanken hervorriefen. Wenn man geklärt hatte, weshalb die Zustände eintraten, wurden die Gedanken absorbiert. Das bedeutet, man holt die Gedanken aus der Person heraus, und überträgt sie auf sich selber. Dieser Schritt war zwar nicht notwendig, doch die meisten Mnemo-Meister taten dies, damit das Wissen nicht verflog. Dann war die Person geheilt. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit war, Leute durch Gesang ruhig zu stellen. Manche Personen haben, häufig auf frühere Ereignisse zurück zu führen, eine Art ... Lied ... bei welchem sie ruhig werden. So brachte Luke zu Beispiel Taselda zum Schlafen, als er bemerkte, dass sie ihn an Abeloth ausliefern will. Er sang ein Lied:

Grüne Wiesen locken weich und warm./Ganz fest wiege ich dich in meinem Arm./Wo Thrantas über den Himmel flitzen./Wo Südwinde säuseln und Sterne blitzen./Blumen duften gar so lieblich./Und schlaf kommt über Taselda friedlich....

Taselda schlief ein. Dann konnte man die nun schlafende Person trotzdem ausfragen, und Antworten bekommen. Außerdem konnte man "Gedanken" einpflanzen. Solche wie, dass sich die Person nicht mehr an einen erinnert.[1]

Personen, die diese Technik beherrschten

Personen, die mit dieser Technik behandelt wurden

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.