FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Legacy

Moburi war ein mandalorianischer Krieger zur Zeit des Zweiten Galaktischen Bürgerkriegs.

Biografie

Im Jahr 41 NSY war Moburi im Roche-Asteroidengürtel auf dem Hauptasteroiden Nickel One stationiert. Die Verpinen hatten ein Beistandsabkommen mit den Mandalorianern unterschrieben und als Schutz vor einem möglichen Angriff hatte Boba Fett eine Garnison auf Nickel One eingerichtet, welche von Moburi geleitet wurde. Drei Wochen nach der Schlacht von Fondor besuchte Fett zusammen mit Jaina Solo die Garnison zur Inspektion, als Überraschungsangriff des Imperiums stattfand. Nachdem die Energieversorgung lahm gelegt wurde, schlug sich Moburi mit seinen Kommandos zum Kundenhangar 2 durch. Dort wurden allerdings sechs Mandalorianer von einem Plasmageschütz der imperialen Sturmtruppen getötet, woraufhin Moburi sich mit den Überlebenden verschanzte bis Fett und Jaina zu ihnen stießen. Jaina führte einen Ausfall an, da sie das versteckte Geschütz durch die Macht spüren konnte. Gemeinsam konnten sie das Geschütz und die dazugehörige Einheit Sturmtruppen ausschalten. Danach trennten sich die Wege von Jaina und den Mandalorianern, die beide ihren Weg aus dem Asteroiden suchten. Boba Fett kündigte jedoch an zurückzukehren, um den Asteroiden zu befreien und sein Versprechen zu halten.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.