FANDOM



Kanon-30pxÄra ImperiumHandwerklich gut

Dieser namenlose, unregistrierte modifizierte Träger der Providence-Klasse war ein Raumschiff, das 14 VSY von Berch Tellers Rebellengruppe bei mehreren Angriffen auf Einheiten des Galaktischen Imperiums genutzt und schließlich dabei zerstört wurde.

Beschreibung

Dieser mit einem Hyperantrieb ausgestattete Kreuzer-Träger bestand aus einer modifizierten Variante der Providence-Klasse, war dabei jedoch mit 920 Metern nur etwa halb so lang wie normal. Er war mit Modulen vieler weiterer Separatisten-Modelle ergänzt worden und besaß dabei einen Überhang am Heck, mittschiffs einer Kontrollsphäre der Lucrehulk-Klasse und den Bug eines Zerstörers der Recusant-Klasse. Weitere Ergänzungen stammten von Fregatten der Munificent-Klasse und der Invincible; auch die IFF-Module gehörten zu Schiffen der Providence-, Recusant- und Munificent-Klasse. Außerdem war der Sensorturm, der von der Klare Stimme stammte, am Bug statt achtern montiert; dazu fehlte der Heck-Kommunikationstrum. Die einzelnen Bestandteile des Schiffs waren modular verbunden und vergleichsweise einfach durch Beschuss abzutrennen. Die Bewaffnung, die zum Zerstören unvorbereiteter Sternzerstörer gereicht hätte, bestand aus zwölf Turbolaserbatterien, zehn Ionenkanonen zur Punktabwehr und sechs Torpedowerfern für Protonentorpedos. Darüber hinaus war es mit HoloNetz- und Kommunikations-Störsystemen ausgestattet. Da es auch als Träger genutzt wurde, hatte das Schiff auf der Unterseite Hangars für zwei modifizierte Z-95-Kopfjäger, zwei Tikiars und mehrere Staffeln separatistischer Droidenjäger wie die Geier-Klasse Droiden und Tri-Droidenjäger. Da viele Systeme an Bord von zentral von Computern kontrollierten Droiden übernommen wurden, wurden nur 30 bis 39 Lebewesen als Crew benötigt.

Geschichte

Der Bau des Schiffs erfolgte nicht in regulären Werften; stattdessen stammten die Bestandteile von imperialen Schrottplätzen, Schmugglern, Händlern und Tiefraum-Bergungseinheiten.

14 VSY sandte dieses von 30 Personen geführte Schiff ausführlich gestaltete Hologrammnachrichten an die von Wilhuff Tarkin geführte Sentinel-Basis, um einen Angriff auf die nahe gelegene Wächter-Station zu überzeugen und die im Orbit stationierten Schiffe wegzulocken. Da Tarkin jedoch eine Falle vermutete, ließ er den Sternzerstörer Elektrum gleich wieder zurück springen, als der Träger daraufhin die Sentinel-Basis angriff. Das Rebellenschiff startete viele Droidenjäger, wobei diese von den Abwehrgeschützen, der Elektrum und deren Sternjägern besiegt wurden, und zog sich dann, ohne großen Schaden angerichtet zu haben, zurück.

Nachdem die Rebellen mit der durch den ersten Angriff weggelockten gestohlenen Korvette Aasdorn viele Angriffe auf imperiale Einheiten durchgeführt hatten, war der Todesstern-Hyperantriebs-Konvoi aufgrund von dadurch verursachten Flottenverlagerungen fast gänzlich ohne Eskortschiffe verblieben. Kernwerts vom Golf von Tatooine griff daraufhin der Träger, mit Anora Fair, Artoz, Cala, Hask Taff, Knotts und Salikk an Bord, diesen an, um die Konstruktion der Mobilen Tiefraumkampfstation um Jahre zurückzuwerfen, wobei sie von Droidenjägern, einer Nebulon-B-Fregatte, Berch Teller in einem Kopfjäger und drei weiteren bemannten Sternjägern unterstützt wurden. Beim Angriff störten sie das lokale HoloNetz, sodass keine Warnungen von Tarkin den Konvoi erreichen konnten. Daraufhin griff der Moff mit dem Imperium I-Klasse Sternzerstörer Exekutrix und dessen V-Flüglern in die Schlacht ein, was den Träger dazu bewegte, den schon beschädigten Konvoi zwischen sich und das imperiale Großkampfschiff zu bringen. Tarkin manövrierte zwischen den Frachtern und ihren verbliebenen Begleitschiffen hindurch und konnte die Nebulon-B-Fregatte zerstören. Der Träger wollte nun mit einem der Transportschiffe kollidierten, um seine Mission noch zu erfüllen, es wurde jedoch von den Geschützen der Exekutrix auseinander genommen und verblieb schließlich kampfunfähig mit nur einem Viertel der ursprünglichen Größe. Dreizehn Crewmitglieder des Rebellen-Kriegsschiffs starben im Kampf, doppelt so viele wurden gefangen genommen. Von den Widerstandskämpfern konnte einzig Teller entkommen.

Hinter den Kulissen

  • Seinen ersten Auftritt hatte der Träger in dem Roman Tarkin von James Luceno.
  • Die Typbezeichnungen des Schiffs wurden im Deutschen mehrfach falsch übersetzt: Hier ist fälschlicherweise von einem "Schlachtschiff" und "Schlachtträger" die Rede, während es im Original "Kriegsschiff" und "Kreuzer-Träger" heißt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.