FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„[..] ich glaube, es heißt Labyrinth, weil es so viele Sackgassen hat. “
—  Kidd Kareen zu Ahsoka Tano

Das Mon-Gazza-Labyrinth-Rennen war ein Podrennen auf dem Planeten Mon Gazza und das größte und hindernisreichste Podrennen der Galaxis. Seinen Namen erhielt es durch seine vielen Windungen.

Die Strecke

Das Mon-Gazza-Labyrinth-Rennen besteht aus mehreren Abschnitten: Direkt nach dem Start geht es in den Splitter-Pass, der aus Säulen aus Durastahl besteht. Dann folgen die alten Tunnel, die voller Tropfsteinsäulen sind. Als nächstes geht es durch die Röhren des Verderbens, von denen nur einige auf die andere Seite führen. Nach diesen führte die Strecke durch die Staub-Felder. Zusätzlich gab es die Skelett-Enge, die nach einem Unfall mit einer ganzen Gruppe Piloten geschlossen wurde. Jedes Rennen ging über drei Runden.

Verlauf eines Rennens während der Klonkriege

Qualifikationsrennen

Bei den Qualifikationsrennen ging es darum, sich für das eigentliche Rennen zu qualifizieren und eine gute Startposition zu bekommen. Um sich zu qualifizieren, reichte es, unter die ersten Zehn zu kommen. Es gab mindestens zwei Qualifikationsrennen:

Während des ersten Qualifikationsrennens fiel Messo in der ersten Runde nach einer kurzen Auseinandersetzung mit Anakin Skywalker auf die Fahrbahn und wurde überfahren. Kidd Kareen und Poorfro betraten auf gleicher Höhe die Zielgerade, doch Kidd gelang es, Poorfro mit einem gewagten Manöver abzuhängen, dessen Podrenner darauf verunglückte.

Während der ersten Runde der zweiten Qualifikationsphase holte Ahsoka Tano zu Maxus auf, der sie rammte, doch durch ein geschicktes Manöver von ihr verunglückte sie nicht. Bei den Röhren des Verderbens verunglückte ein Podrenner. Kurz vor dem Ziel rammte der Pilot auf Platz 3 Ahsoka, die sich auf Position 2 befand. Darauf verunglückten beide, doch Ahsoka erreichte die Ziellinie trotzdem als Zehnte.

Das Rennen

Obwohl Ahsokas Podrenner im zweiten Qualifikationsrennen zerstört wurde, konnte sie am Rennen teilnehmen, da Kidd Kareen ihr einen seiner Ersatz-Renner, einen Turbodyne 99, lieh. Als die Hälfte des Rennens beendet war, befand sich Kidd Karren in Position 1, Ahsoka Tano in Position 2 und Maxus in Position 3. Vor den Röhren des Verderbens versuchte Maxus aufzuholen, Ahsoka versuchte das zu verhindern, doch es gelang Maxus, die Führung zu übernehmen. Am Anfang der letzten Runde legte Maxus einen Boxenstopp ein, um sich über den Treffpunkt mit Asajj Ventress zu informieren, der die Skelett-Enge war. Die drei führenden Renner Kidd Kareen, Ahsoka Tano und Maxus verließen darauf die Rennstrecke in Richtung Skelett-Enge, wo Maxus und Kidd Kareen versuchten, Ahsokas Renner durch Rammversuche zu zerstören, was ihnen schließlich auch gelang. Durch Ahsokas Rufe wandte sich Kidd von Maxus ab und half Ahsoka, Maxus aufzuhalten, der die Datei mit den Kriegsstrategien der Republik zu Asajj Ventress bringen wollte. Anakin verhinderte dies. Schließlich gewann Ben Quadinaros das Rennen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.