Fandom


Kanon-30pxÄra Imperium

Morad Sumar war ein männlicher Mensch, welcher auf dem Planeten Lothal in der Umgebung Kothals lebte. Er arbeitete als Farmer, bis das Galaktische Imperium seine Grundstück verstaatlichte, da es sich über einer Erzader befand. Später bekämpfte er das Imperium und manipulierte Fahrzeuge in einer Fabrik. Er starb 2 VSY durch eine Explosion an einem seiner manipulierten Fahrzeuge, als Thrawn ihn zwang es zu nutzen.

Biografie

Als lokaler Farmer lebte Morad Sumar schon sein ganzes Leben auf Lothal. Er galt als beständiger Farmer in den Feldern rund um die Stadt Kothal. Während der Ära der Rebellion wurde ihm vom Imperium sein Grundstück weggenommen und verstaatlicht, da es sich über einer Erzader befand, die von der Regierung benötigt wurde. Als grimmiger, unabhängiger Einheimischer versuchte er sich gegen das Imperium zu wehren.[1]

Später schloss er sich Ryder Azadi an und sie bekämpften mit der Lothal-Rebellenzelle das Imperium. Er arbeitete in einer der Tie-Jäger-Fabriken und sabotierte dort die Produktion. 2 VSY schleuste er Ezra Bridger und Kanan Jarrus in die Fabrik ein und dort trafen sie auf Thrawn, welcher auf die Fabrik aufmerksam wurde, weil die Fahrzeuge aus dieser Fabrik mehr Fehlfunktionen als gewöhnlich hatten. Er wurde von Thrawn gezwungen eines seiner manipulierten Fahrzeuge zu benutzen und starb durch die Explosion.

Hinter den Kulissen

  • Morad Sumar erscheint erstmals in der Serie Rebels, zuvor jedoch wird er bereits im Sachbuch Rebels – Head-to-Head beschrieben.[1][2]
  • Er wird im Englischen von Liam O´Brian synchronisiert, im Deutschen leiht ihm Florian Mundt, besser bekannt als "LeFloid" seine Stimme.[3]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+