FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Das Morrt-Projekt war eine Spionageaktion von Kriegsherr Zsinj, um Schiffe der Neuen Republik ausfindig zu machen. Es wurde nach den parasitischen Morrts benannt.

Es wurden zahlreiche Parasitendroiden von Apwar Trigit ausgesand, die sich an Schiffe und Jäger der Republik hefteten und Daten über ihren Aufenhaltsort an Trigit übermittelten. Diese Droiden hatten sechs Gliedmaßen und konnten sich zu rechteckigen Kästen formen, sobald sie an einem Schiff hingen. Außerdem konnten sie ihre Farben dem Schiff anpassen, an das sie sich angeschlossen hatten. Ein solcher Droide wurde von Kell Tainer bei der Wartung eines X-Flüglers entdeckt. Dadurch flog das Projekt Morrt auf und alle Droiden die sich an Schiffe der Republik geheftet hatten, wurden gefunden und unschädlich gemacht. Einer dieser Droiden wurde jedoch von der Gespensterstaffel genutzt, um Trigit und einigen Begleitschifen eine Falle zu stellen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.