Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
48.291
Seiten
Kanon-30px.pngÄra Imperium.pngÄra Widerstand.png


Mos Pelgo, auch bekannt als Freistadt,[1] war eine Stadt auf Tatooine. Früher war sie eine alte Bergbausiedlung. Din Djarin kam einige Jahre nach der Zerstörung des Zweiten Todessterns in die Stadt auf der Suche nach einem anderen Mandalorianer. Die Stadt war damals auf keiner Karte verzeichnet, da das Bergbaukollektiv kurz nach dem Fall des Galaktischen Imperiums die Siedlung besetzt hatte. Jedoch gelang es Cobb Vanth sie zu vertreiben und somit wieder für Frieden in der Stadt zu sorgen. Mos Pelgo bestand nur aus wenigen kleinen Häusern und besaß eine Cantina, die von einem Weequay-Barkeeper betrieben wurde. Die Siedlung wurde öfters von Sandleuten und von einem Krayt-Drachen überfallen.[2]

Quellen

Einzelnachweise

Advertisement