FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Der NR-1100-Hackerdroide war ein Hackerdroide, der von der Abteilung für Forschung und Entwicklung der Neuen Republik entwickelt wurde.

Technik

Der Droide besaß einen Compsteckeranschluss sowie zwei unabhängige Datensonden für die Ankopplung an Computern. War er erst einmal mit dem Rechner verbunden, benötigte der Droide meist nur wenige Sekunden, um die Daten zu entschlüsseln und zu entwerten. Der Nachteil des NR-1100-Hackerdroiden bestand in seinem schwachen Repulsortriebwerk.

Geschichte

NR-1100

Ein NR-1100-Hackerdroide

Die NR-1100-Hackerdroiden, die die leistungsfähigsten Hackerdroiden zur Zeit der Neuen Republik waren, wurden gebaut, um die Sicherheitsvorkehrungen des Imperialen Informationszentrums auf Coruscant zu umgehen. Doch die Daten waren so gut geschützt, dass die Droiden erst die Sicherheitsvorkehrungen durchdringen und mit dem Datentransfer beginnen konnten, als mehrere NR-1100 parallel gekoppelt wurden und darauf programmiert waren, den ganzen Datenfluss zu sichten und zu vergleichen.

Ebenso berühmt war ein Einsatz von Wedge Antilles, der sich mit der Hilfe von NR-1100 und anderen Hackerdroiden, Zugang zu den Computern des Schlund-Forschungszentrums beschaffte, und verschlüsselte Waffenkonstruktionspläne stahl.

Der NR-1100-Hackerdroide leistete der Neuen Republik auch in zahlreichen anderen Missionen noch gute Dienste.

Hinter den Kulissen

In Galaxy of Intrigue wird der NR-1100-Hackerdroide zu den Klasse 2 Droiden gezählt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.