FANDOM


Legends-30px

Nadeln

Blick über die Jundland-Wüste auf die Nadeln.

Als die Nadeln wird eine Gegend inmitten der Jundland-Wüste auf dem Wüstenplaneten Tatooine bezeichnet. Es stellt den Mittelpunkt der Jundland-Wüste dar und wird vorwiegend von den Tusken-Räubern besiedelt. Der Name „Nadeln“ ist auf das dort vorherrschende gebirgige Gelände mit spitzen Bergen zurückzurühren. Diese Spalten im heißen Fels sind der Zufluchtsort der Tusken-Clans während der Jahreszeit der Sandstürme.

Lange Zeit galt der Verbrecher Alkhara als der letzte Außenweltler, der es wagte die Nadeln als Territorium der Tusken-Räuber zu betreten. Im Jahr 32 VSY suchte der Jedi Ki-Adi-Mundi diesen Ort ebenfalls auf, da er im Auftrag des Jedi-Rats nach dem Tusken Sharad Hett suchte. Als Ki-Adi-Mundi eines Nachts in einer der Höhlen übernachten wollte, stieß er dabei auf einen weiblichen Krayt-Drachen. Dieser wurde kurz darauf von Sharad Hetts Sohn, A'Sharad, als Teil seines Einweihungsritus besiegt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.