FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt das Grab Naga Sadows auf Yavin IV; für sein Grab auf Korriban siehe Naga Sadows Grab.

Naga Sadows Grab war die Grabstätte des Dunklen Lords der Sith, Naga Sadow, auf dem Waldmond Yavin IV, in dem er nach seinem Tod auf dem Mond begraben wurde.

Geschichte

Nachdem Naga Sadow und seine Sith-Armee im Großen Hyperraumkrieg den Truppen der Republik und denen von Kaiserin Teta unterlegen waren, floh der Sith-Lord mit einigen seiner Massassi-Krieger auf den Waldmond Yavin IV, wo ihm die Krieger gigantische Tempel ihm zu Ehren erbauten.

Naga Sadow EGF

Naga Sadow, zurückgezogen in seinem Exil auf Yavin IV

Nach vielen Jahren des Exils auf Yavin IV erkannte Naga Sadow, dass in absehbarer Zeit kein würdiger Schüler auf dem abgelegenen Waldmond erscheinen würde, den er in seinen Lehren unterweisen und als Nachfolger bestimmen könnte. Aus diesem Grund versiegelte sich der Sith-Lord in seinem speziell ausgestatteten Grab innerhalb eines Massassi-Tempels mithilfe der Macht, wo er viele hundert Jahre überdauerte.

Im Jahr 4400 VSY kam der Dunkle Jedi Freedon Nadd auf der Suche nach den Lehren der Sith nach Yavin und befreite dort den Geist des inzwischen verstorbenen Naga Sadow aus dessen selbst errichteten Gefängnis. Der ehemalige Dunkle Lord erkannte sofort das Potenzial des Neuankömmlings und unterrichtete ihn in den Künsten der Dunklen Seite. Doch Naga Sadow hatte Freedon Nadd unterschätzt: Als letzterer der Überzeugung war, alles Nötige von seinem Meister gelernt zu haben, erklärte er sich selbst zum Dunklen Lord der Sith. Im Anschluss daran vernichtete Nadd den Geist seines Mentors, plünderte die antiken Sith-Artefakte Sadows und verließ Yavin IV, um sich einige Zeit später auf dem Planeten Onderon selbst zum König zu erklären.

Ovair v. Gynt

Naga Sadow kämpft in Eison Gynts Körper gegen Barel Ovair.

Doch auf unbekannte Weise blieb ein Rest von Sadows Existenz in seinem Tempel auf Yavin IV zurück. Viele hundert Jahre später, im Jahr 3756 VSY, drang der Sith Barel Ovair, der sich als Jedi ausgab und den Jedi-Orden infiltriert hatte, zusammen mit seinem Padawan Eison Gynt in Naga Sadows Tempel ein. Barel plante, Naga Sadows Grab zu versiegeln, damit er die Invasionspläne des Sith-Imperators nicht durchkreuzen konnte. Im Inneren des Grabes trafen Barel und Eison auf die Dunklen Energien von Naga Sadow. Barel flüchtete geistig und körperlich schwer verletzt aus dem Tempel, doch gelang es den Überresten von Naga Sadows Geist, von Eisons Körper Besitz zu ergreifen. Einige Jahre später folgte er in Eisons Körper dessen ehemaligen Meister und stellte ihm auf Coruscant auf offener Straße in einem Duell. Allerdings war Barel ihm überlegen und konnte ihn ihm Lichtschwertkampf töten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.