FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Naj Pandoor war ein menschlicher Schmuggler, der während der Klonkriege lebte.

Biografie

Pandoor war Doktorand für Xenoarchäologie an der Universität von Ketaris, doch als diese Konkurs anmelden musste, war er gezwungen, seine akademische Karriere zu beenden und begann, sich seinen Lebensunterhalt als Schmuggler zu verdienen.

Zu Beginn der Klonkriege versuchte er mit dem gefälschten Lebenslauf eines Forschungsassistenten in das Expeditionsteam der republikanischen Wissenschaftlerin Dr. Frayne aufgenommen zu werden. Der Betrug flog auf, doch anstatt ihn den Behörden zu melden, bot Frayne ihm ein Geschäft an: Sie war damit beauftragt, auf Geonosis nach der Schlacht nach Waffen zu suchen, um zu verhindern, dass der Planet der Republik je wieder gefährlich werden könnte. Die Wissenschaftlerin wollte die geheimen Technologien der Geonosianer jedoch zu ihrem eigenen Vorteil nutzen und Pandoor sollte die Fundstücke durch die republikanische Blockade im Orbit schmuggeln.

Frayne verriet ihren Geschäftspartner allerdings und wollte ihn zusammen mit der Jedi Jyl Somtay, die ihr bei ihren illegalen Machenschaften in die Quere gekommen war, verschwinden lassen. Von einem Blaster betäubt wurden sie in die Katakomben von Geonosis gebracht, wo sie den Geonosianern überlassen werden sollten. Den beiden gelang jedoch die Flucht und zusammen machten sie sich auf, um Frayne das Handwerk zu legen. Somtay, die über Pandoors Verbrechen Bescheid wusste, vertraute ihm für den Moment zwar, da sie eine gemeinsame Gegnerin hatten, stellte aber von Anfang an klar, dass sie ihn nach ihrer Zusammenarbeit verhaften werde.

Sie kehrten zurück in Fraynes Labor, das diese jedoch bereits verlassen hatte. Nachdem sie die Blockadeschiffe vorgewarnt hatten, machten sie die Koordinaten eines Ortes ausfindig, von dem die Wissenschaftlerin Somtay kurz vor ihrem Verrat noch berichtet hatte: Eine größere Ansammlung von Technologie, die die Geonosianer offensichtlich vor den republikanischen Besatzern verborgen halten wollten. Da sie Frayne dort vermuteten, machten sie sich auf die Suche nach dem Versteck. Sie verschafften sich Zugang zu dem unterirdischen Höhlensystem und entdeckten darin die enthauptete Leiche der Wissenschaftlerin. Noch während sie über die Todesursache rätselten, wurden die beiden von einem Nexu angegriffen, das offensichtlich zurück gelassen wurde, um ungebetene Eindringlinge abzuhalten. Gemeinsam gelang es ihnen, den Fleischfresser in die Flucht zu schlagen, indem sie ihn in einen Haufen Rogas trieben, die das wilde Tier sofort angriffen und begannen, es anzufressen. So konnten sie in das Innere der Anlage vordringen und entdeckten einen neu entwickelte Schallblaster, den Jyl an sich nahm.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.