FANDOM


30px-Infinities30px-Ära-Real


Nameless ist eine Comic-Kurzgeschichte der Tales-Reihe, die von Christian Read geschrieben, von Chris Slane gezeichnet und im Dezember 2001 von Dark Horse in Amerika veröffentlicht wurde. Die Handlung des Comics zählt nicht zum offiziellen Star-Wars-Kanon.

Handlung

Darth Maul richtet seinem Meister, dem Sith-Lord Darth Sidious, aus, dass sein Auftrag ausgeführt sei. Sidious stellt jedoch fest, dass sein Schüler bereits vor geraumer Zeit entsandt worden war, um einen einzelnen, in die Jahre gekommenen Jedi zu ermorden. Als der Sith-Lord nach dem Grund seiner Verspätung fragt, berichtet Darth Maul, dass er seine Fähigkeiten erweitern musste, um den Jedi zu besiegen. Er zeigt seinem Meister die neue Waffe, ein Lichtschwert mit zwei Klingen. Sidious zeigt sich interessiert, woraufhin Darth Maul ihm die ganze Geschichte erzählt.

Nachdem Darth Maul dem Jedi Siolo'urmanka auf einer von Wald bedeckten Welt im Jentares-System aufgelauert hatte, versuchte der Sith-Schüler, diesen mithilfe seines Lichtschwerts zu töten. Zunächst enttäuscht über die Einfachheit seiner Mission, musste Darth Maul rasch feststellen, dass Siolo'urmanka ein meisterhafter Kämpfer war, obwohl er lediglich mit einem Stock bewaffnet war. Vergeblich versuchte Darth Maul, die Verteidigung des Jedi zu durchbrechen, bis er sich schließlich geschlagen geben und die Flucht ergreifen musste. Anschließend tüftelte der Sith-Schüler an einer Strategie, die der Schnelligkeit des Jedi entgegenwirken sollte. Darth Mauls Analyse ergab, dass Siolos Stock länger war als sein Lichtschwert, weshalb es dem Sith-Schüler nicht gelingen wollte, die Verteidigung des Jedi zu durchbrechen. Schließlich kreierte Maul eine neue Waffe, indem er zwei einzelne Lichtschwerter an ihren Enden zusammenschweißte. Nun verfügte er über ein Lichtschwert, das zwei Klingen besaß und ähnlich lang wie Siolos Stock war. Somit forderte er den Jedi erneut zu einem Duell heraus, wobei Darth Maul zunächst mit nur einer Klinge kämpfte, um die zweite Klinger in einem Überraschungsmoment zu zünden und seinen Widersacher zu ermorden.

Nach der Erzählung ist Darth Sidious erfreut über den Einfallsreichtum seines Schülers. Er schlägt vor, der Waffe einen Namen zu geben, doch lehnt Darth Maul dies ab. Er möchte, dass sein Lichtschwert ebenso mysteriös und geheimnisvoll ist wie er, weshalb er es lediglich als ein namenloses Mordinstrument betrachtet.

Dramatis personae

Literaturangaben

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.