FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Admiral Nammo war ein Mon Calamari, der während der Ära der Rebellion den Rang eines Admirals der Rebellen-Allianz innehatte. Dabei war er der Kommandant des MC80-Sternkreuzers Defiance und ihres Kampfverbands.

Biografie

Als Kommandant des Defiance-Kampfverbandes reihte er nach der Schlacht von Hoth zahlreiche Schiffe mit Verletzten und Gütern von Hoth in diesen ein. Nachdem die Rebellen-Allianz eine weitere Bacta-Lieferung von den Twin Suns Transport Services empfingen, überfiel das Galaktische Imperium das orbitale Krankenhaus. Der Imperium II-Klasse-Sternzerstörer Corrupter zerstörte dabei auch den Bacta liefernden GR-75-Transporter Vasudra der Familie Azzameen, mit dem Tomaas und sein Sohn Galin Azzameen ums Leben kamen. Nachdem das Unternehmen der Azzameens anschließend vom Imperium unter Quarantäne gestellt wurde, flüchteten Ace, Aeron und Emon Azzameen zum Defiance-Kampfverband, dessen Koordinaten sie von Aerons Freund Olin Garn erhielten.

Dabei begrüßte Admiral Nammo sie und genehmigte ihnen anschließend für einige Zeit Asyl. Dabei erreichte Aeron ein Gespräch mit dem Admiral, bei dem sie ihrem kleinen Bruder Ace ermöglichte, ein Pilot der Allianz zu werden. Folglich wies er Olin Garn an, mit Ace die Pilotenübungsmissionen zu starten. Nach sämtlichen Missionen erklärte den Piloten die Folgen der Einsätze in einer Nachbesprechung, womit auch weitere Missionen eingeleitet wurden.

Nachdem der Kampfverband in größerer Gefahr steckte, vom Imperium entdeckt zu werden, griffen die Sternjäger der Defiance eine Sensorstation an. Nach ihrer Zerstörung konnte der gesamte Defiance-Kampfverband zu einem neuen Standort gelangen und somit den Fängen des imperialen Kommandanten Garreth Holtz entkommen.

Im Jahr 4 NSY wirkte Nammo mit der Defiance bei der Schlacht von Endor mit. In der Neuen Republik führte er mit Kalback und Ragab Teile von Admiral Hiram Draysons Zweiter Flotte an. Mit Kalback und Colonel Horton Salms Y-Flüglern erzielte er den Erfolg, imperiale Einheiten von Emmer zu vertreiben. 6 NSY gehörte Nammo zu Admiral Gial Ackbars Karder an Mon-Calamari-Offizieren, die die Dritte Flotte unterstützten. Dabei schickte Ackbar Nammo und die Defiance während seines Versuchs, nach Coruscant vorzudringen, nach Bilbringi. Dort unterlag er jedoch Admiral Teren Rogriss und Turr Phennirs 181. Jägergeschwader.

Hinter den Kulissen

Der Mon Calamari wurde niemals während der gesamten Handlung im Spiel X-Wing Alliance explizit 'Nammo' genannt, sein Name taucht aber in den Credits des Spiels unter den Sychronsprechern auf. In der englischen Version des Spiels wird er dabei von Neil Ross gesprochen, was nach dessen Stimmabgleich mit anderen synchronisierten Rollen eindeutig dieser Person zuzuordnen ist. Zudem kann der Name 'Nammo' nur auf diese Person zurückfallen, da kein anderer Admiral vorkommt, der nicht klar benannt wurde.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.