Fandom


Zeile 1: Zeile 1:
 
{{UC|--[[Benutzer:Xargon|Xargon]] 13:35, 28. Jul. 2008 (CEST)}}
 
{{UC|--[[Benutzer:Xargon|Xargon]] 13:35, 28. Jul. 2008 (CEST)}}
   
'''Naos III''' war ein vereister [[Mond]] eines unbekannten Planeten im [[Outer Rim]], zwischen dem [[Tion Cluster]] und der [[Perlemanische Handelsstraße|Perlemanischen Handelsstraße]]. Der einzige Grund dass deiser Himmelskörper bewohnt war, stellten die Fischvorkommen an Naos-Scharfzahn dar, der als Delikatesse auf Planeten wie Coruscant oder Mon Calamari verkauft wurde.
+
'''Naos III''' war ein vereister [[Mond]] eines unbekannten Planeten im [[Outer Rim]] nahe der [[Perlemanische Handelsstraße|Perlemanischen Handelsstraße]]. Der einzige Grund dass deiser Himmelskörper bewohnt blieb, waren die Fischvorkommen an [[Naos-Scharfzahn]], der als Delikatesse auf Planeten wie [[Corellia]] oder [[Mon Calamari]] verkauft wurde.
   
 
== Beschreibung ==
 
== Beschreibung ==
Zeile 7: Zeile 7:
   
 
=== Flora und Fauna ===
 
=== Flora und Fauna ===
Auf Naos III befanden sich vor der Kolonialierung einige Tier- und Pflanzenarten, die nach und nach ausgerottet wurden. Zur Zeit der Klonkriege befanden sich auf Naos III noch die begehrten und gleichermaßen raren Naos-Scharfzähne sowie rosaartige Würmer, die in Schlammpfützen lebten und sich an Lebewesen festhafteten, welche in die Pfütze getreten waren.
+
Auf Naos III befanden sich vor der Kolonialierung einige Tier- und Pflanzenarten, die nach und nach ausgerottet wurden. Zur Zeit der [[Klonkriege]] befanden sich auf Naos III noch die begehrten und gleichermaßen raren Naos-Scharfzähne sowie rosaartige Würmer, die in Schlammpfützen lebten und sich an Lebewesen festhafteten, welche in die Pfütze getreten waren. Auf Naos III lebten auch von den Kolonisten importierte Tiere wie Rycrits und Banthas mit ungewöhnlich dichtem Fell.
   
 
== Leben und Regierung ==
 
== Leben und Regierung ==
Naos III galt zum einen wegen seinem unwirtlichen trostlosen Klimas, auf der anderen Seite der fehlenden gesellschaftlichen Ordnung und Ausbeutung als sehr unbeliebter Ort zum Leben. Der Planet war unter der Kontrolle der Naos III
+
Naos III galt zum einen wegen seinem unwirtlichen trostlosen Klimas, auf der anderen Seite der fehlenden gesellschaftlichen Ordnung und Ausbeutung als sehr unbeliebter Ort zum Leben. Naos III war unter der Kontrolle der [[Naos III-Handelsgesellschaft]], die ihre Mitarbeiter von sich abhängig machte und die ein Monopol auf das Konsumangebot von Naos III hatte. Selten kamen reiche Sportfischer nach Naos III, doch der Mond war zu abgelegen und verfügte über zu wenig Infrastruktur um für Touristen interssant zu sein.
   
 
=== Orte ===
 
=== Orte ===

Version vom 28. Juli 2008, 12:16 Uhr

Todesstern II UC
Achtung, Jedipedianer!

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Abgesehen von Kleinigkeiten (z.B. der Korrektur von Rechtschreib- oder Formatierungsfehlern) sollte die Bearbeitung des Artikels den unten genannten Benutzern überlassen werden. Bitte überlege vor dem Abspeichern, ob deine Bearbeitung erwünscht ist; im Zweifelsfall frage auf der Diskussionsseite nach.

Folgende Benutzer sind an der Überarbeitung beteiligt:

  • --Xargon 13:35, 28. Jul. 2008 (CEST)

Naos III war ein vereister Mond eines unbekannten Planeten im Outer Rim nahe der Perlemanischen Handelsstraße. Der einzige Grund dass deiser Himmelskörper bewohnt blieb, waren die Fischvorkommen an Naos-Scharfzahn, der als Delikatesse auf Planeten wie Corellia oder Mon Calamari verkauft wurde.

Beschreibung

Naos III war eisüberzogen und an den wenigen künstlich beheizten Stellen bildete sich sumpfiger Schlamm. Die Oberfläche von Naos III war bergig und der Mond war vulkanisch aktiv. Durch diese Aktivitäten im Erdreich wurden zahlreiche unterirdische Höhlen ausgebildet.

Flora und Fauna

Auf Naos III befanden sich vor der Kolonialierung einige Tier- und Pflanzenarten, die nach und nach ausgerottet wurden. Zur Zeit der Klonkriege befanden sich auf Naos III noch die begehrten und gleichermaßen raren Naos-Scharfzähne sowie rosaartige Würmer, die in Schlammpfützen lebten und sich an Lebewesen festhafteten, welche in die Pfütze getreten waren. Auf Naos III lebten auch von den Kolonisten importierte Tiere wie Rycrits und Banthas mit ungewöhnlich dichtem Fell.

Leben und Regierung

Naos III galt zum einen wegen seinem unwirtlichen trostlosen Klimas, auf der anderen Seite der fehlenden gesellschaftlichen Ordnung und Ausbeutung als sehr unbeliebter Ort zum Leben. Naos III war unter der Kontrolle der Naos III-Handelsgesellschaft, die ihre Mitarbeiter von sich abhängig machte und die ein Monopol auf das Konsumangebot von Naos III hatte. Selten kamen reiche Sportfischer nach Naos III, doch der Mond war zu abgelegen und verfügte über zu wenig Infrastruktur um für Touristen interssant zu sein.

Orte

Geschichte

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.