FANDOM


Legends-30px

Natth-See

Zwei Hssiss bekämpfen sich im Natth-See.

Der Natth-See ist ein kleines Gewässer auf dem Planeten Ambria. Er ist von der Dunklen Seite der Macht durchdrungen, was dazu führt, dass die auf Ambria lebenden Reptilien bei näherem Kontakt zu Hssiss-Ungeheuern mutieren.

Nachdem der Jedi-Meister Thon auf Ambria landete, befreite er den Planeten von seiner dunklen Aura, in dem er die dort vorherrschenden Kräfte der Dunklen Seite der Macht in den Natth-See zurücktrieb. Anschließend benannte er den See „Natth“ und beschloss, auf Ambria zu bleiben, um über die Welt zu wachen und die Ausbreitung deren dunklen Mächte zu unterbinden.

Im Jahr 4000 VSY entdeckte die Jedi Nomi Sunrider und ihre Tochter Vima den See. Dabei wurde Vima von einem Hssiss-Ungeheuer angegriffen, während Nomi unbewusst ihre Jedi-Kampfmeditation einsetzt und ihrer Tochter somit das Leben rettete.

3000 Jahre später schlug Darth Bane am Ufer des Natth-Sees sein Lager auf, nachdem er Lord Kaan zu einem Gespräch zu sich gebeten hatte. Allerdings ließ Kaan Githany von Ruusan zum nahegelegenen Ambria reisen, um sich des Unruhestifters endgültig zu entledigen. Der Giftanschlag misslang jedoch und Bane konnte die Reformierung des Sith-Ordens wie geplant durchführen.

Nach der Reformierung schlug Bane mit seiner neuen Schülerin erneut ein Lager am Natth-See auf

Aus dem See werden meditativ Luxum-Lichtschwertkristalle gewonnen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.