FANDOM


Kanon halbtransparent

Legends

Legends-30px

Nerf

Eine Nerfherde und ihr Hirte.

Als Nerfhirten wurden die Hirten der Nerfs bezeichnet. Bekannte Beispiele waren unter anderem Rennek und Vreet Harak. Allerdings war „Nerfhirte“ zugleich auch eine Beleidigung.

Beschreibung

Nach allgemein verbreiteten Vorurteilen waren die Haare der oftmals abgemagerten Nerfhirten ungekämmt und ihr Gesicht wochenlang unrasiert. Ihre Stimmen klangen nasal, womöglich, weil der strenge Geruch der Nerfs auch ihre Nasenschleimhäute verletzt hatte, und sie nahmen den typischen Nerfgeruch nach einiger Zeit selbst an. Die meisten Hirten, darunter Vreet Harak, wussten jedoch gar nicht, dass sie unangenehm rochen, weil sie aufgrund ihrer lebenslangen Arbeit mit den Tieren kaum einen anderen Geruch kannten. Sie waren jedoch geduldige und höfliche Menschen und obwohl sie ein schweres Leben hatten, waren sie stolze, hart arbeitende Menschen. Des Weiteren waren die meisten Nerfhirten, trotz der langen Arbeitszeiten, der bescheidenen Bezahlung und der ständigen Gefahr vor Räubern und wildem Getier, zufrieden mit ihrem Dasein.

Nerfhirten vom Planeten Fennesa trugen meistens einen hellgelben Regenumhang. Sie lebten im Freien und reisen mit ihren Tieren zu grasbewachsenen Weiden.

Auf den meisten Welten wurden Nerfs in traditionell eingeschlossenen Pferchen oder Weiden gehalten. Die Ureinwohner vom Planeten Fennesa wichen davon ab, indem sie ihren Tieren erlaubten, frei in den Bergen und auf den Weiden herum zu laufen. Die Nerfs versteckten sich dann häufig in Höhlen.

Weil die Nerfs während des Grasens leicht von Raubtieren oder Viehdieben angegriffen werden konnten, besaßen die Hirten häufig Slugthrowers, oder wenn sie das Geld dafür hatten, Blaster.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.