FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra Widerstand

„Er bildete eine neue Generation von Jedi aus. Ein Junge, ein Schüler wandte sich gegen ihn, er machte alles zunichte. Luke fühlte sich schuldig. Er hat dann einfach alles hinter sich gelassen.“
— Han Solo über Luke Skywalker (Quelle)

Der Neue Jedi-Orden war eine neue Generation von Jedi, die durch Jedi-Meister Luke Skywalker ausgebildet wurden, um den durch die Order 66 ausgelöschten Alten Jedi-Orden wiederaufzubauen. Bereits einige Jahre nach dem endgültigen Sieg Luke Skywalkers über die herrschenden Sith Darth Sidious und Darth Vader in der Schlacht von Endor gegründet, bestand der Orden bis zu seiner Zerschlagung durch Lukes Schüler und Neffen Ben Solo, später unter dem Namen Kylo Ren bekannt, zur Zeit des Konflikts zwischen dem neugegründeten Widerstand und der Ersten Ordnung.

Geschichte

Gründung

„Luke, wenn diese Welt ich verlassen habe, der Letzte der Jedi wirst du sein. Die Macht ist stark in deiner ganzen Familie. Gib weiter, was du bisher gelernt!“
— Yoda zu Luke Skywalker vor dessen Tod (Quelle)

Der gegen die galaxisweite Herrschaft der Sith ankämpfende Luke Skywalker wurde zur Beendigung seines Jedi-Trainings vom ehemaligen Jedi-Großmeister Yoda unterwiesen. Nachdem Luke auf Dagobah unmittelbar vor Yodas Tod, sein Versprechen an ihn gegeben hatte, sein Wissen weiterzugeben[1], errichtete er während der Ära der Neuen Republik eine neue Ausbildungsstätte für eine neue Generation von Jedi.[2] Es existierten Geschichten darüber, er habe vor seiner Gründung die Galaxis bereist und nach neuen Wegen gesucht, die Macht zu verstehen.[3] Manche behaupteten, er habe sich auf die Suche nach dem Ersten Jedi-Tempel gemacht.[2]

In seinem neugegründeten Orden unterrichtete er unter anderem auch seinen eigenen Neffen Ben Solo, welcher ihm von Han Solo und dessen Frau, Leia Organa, in Obhut gegeben wurde. Mit ihm bereiste er während seiner Ausbildung ferne Orte der Galaxis, an denen er ihn unterwies.[4]

Zerschlagung durch Ben Solo

„Er verschwand mit einer Handvoll meiner Schüler, die Übrigen hatte er abgeschlachtet. Leia gab Snoke die Schuld, aber es war meine. Ich hatte versagt. “
— Luke Skywalker über Ben Solos Verrat
Als Luke merkte, dass Ben Solos Macht stärker würde, als er kontrollieren könnte und in kurzen Visionen sah, dass seinem Lehrling eine dunkle Zukunft bevorstünde, beschloss er, ihn zu stellen.
TLJ-Tempelzerstörung

Luke Skywalker und R2-D2 müssen mit ansehen, wie der Tempel niederbrennt

Er suchte Ben Solo im Schlaf auf und versuchte mittels eines Gedankentricks an weitere Informationen über dessen Zukunft zu gelangen. Nachdem er eine große Dunkelheit erblickte, zückte er sein Lichtschwert und überlegte für einen kurzen Augenblick, seinen Schüler zu ermorden, um seine dunkle Zukunft, welche auch seinem eigenen Vater Darth Vader widerfahren war, nicht mehr möglich zu machen, doch Ben Solo erwachte aus seinem Schlaf und griff seinen Meister in der Meinung an, dieser hätte ihn hintergangen. Er machte Luke vorerst kampfunfähig, indem er die Decke einstürzen ließ, und zerstörte dann den Tempel. Außerdem tötete er die meisten der Schüler und verschonte nur einige wenige, die ihm Loyalität erwiesen.[5] Als Luke wieder zu sich kam, erblickte er mit Entsetzen das Ergebnis des Massakers des gefallenen Ben Solo, einschließlich der Leichen seiner Jedi-Schüler, sowie den in Flammen stehenden Tempel.

Nach der Zerstörung seines Jedi-Ordens zog sich Luke im Bewusstsein seines Versagens auf die Geburtswelt der Jedi, Ahch-To, zurück, um dort im Exil zu leben, bis er 34 NSY von der äußerst machtempfänglichen ehemaligen Schrottsammlerin Rey im Auftrag seiner Schwester Leia gefunden wurde, um ihn aus dem Exil zurückzubringen und den Kampf gegen die Dunkle Seite wieder aufzunehmen.[2]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.