Kanon-30px.png



NiJedha, auch bekannt als Jedha-City oder einfach nur als die heilige Stadt, war die Hauptstadt des Planeten Jedha. Im Jahr 0 VSY wurde sie vom ersten Todesstern zerstört.

Geschichte

Die Jedi errichteten hier einen Tempel zur Aufbewahrung von Kyber-Kristallen. Während des Galaktischen Bürgerkriegs besetzte das Imperium die Stadt, plünderte und zerstörte den Tempel für den Bau des ersten Todessterns und dessen Superlaser, welcher die Kyber-Kristalle als Energiequelle nutzte.

Jedha-Citys Bevölkerung besteht zum größten Teil aus Menschen, jedoch ist das Straßenbild von Pilgern, Mönchen, Anomidischen Priestern, Schmugglern und Individuen aus den verschiedensten Teilen der Galaxis geprägt. Die Truppen des Imperiums unterdrückten die Bewohner mit äußerster Brutalität, weswegen es auch oft zu bewaffneten Ausschreitungen kam. Dies gipfelte im Jahre 0 VSY , als in den Straßen der Stadt imperiale Truppen von Mitgliedern einer Rebellenzelle angegriffen wurden. Diese Zelle unterstand der Führung des Extremisten Saw Gerrera, welche von ihrem Stützpunkt in den Katakomben von Cadera aus auf Jedha agierte. Wenige Stunden darauf wurde Jedha-City als erster Waffenfunktionstest vom Todesstern zerstört.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.